#VierkommaNichts: A.f.D. in der „politischen Stimmung“ bei 11 % – das sind 7 % zuviel

Posted on

Statusbericht Aktion VierkommaNichts: die "Alternative für Deutschland" unter die Fünf-Prozent-Hürde zu versenken In der aktuellen (13.5) Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen ("ZDF Politbarometer"), für die vom 10.-12.Mai 1263 Personen befragt wurden, beziffert diese die Parteiorganisation "Alternative für Deutschland" in ihrer "Projektion" einer Bundestagswahl bei 13 Prozent, plus 1 Prozent. In der "politischen Stimmung" dagegen, welche heute […]

Warum ein Einzug der „Alternative für Deutschland“ in den Bundestag auch der politischen Linken nützt

Posted on

Radio Utopie hat heute die Erklärung eines Kandidaten für den Bundesvorstand der "Alternative für Deutschland" (A.f.D.), Bernhard Seitz veröffentlicht. Eine kurze Erläuterung warum.

Meiner bescheidenen Einschätzung nach wird im September die A.f.D. nicht nur in den Bundestag einziehen, sondern ein zweistelliges Wahlergebnis einfahren. Damit wird diese Partei, die wie F.D.P. oder C.D.U. / C.S.U. eindeutig rechts von der Mitte steht, das hinbekommen, woran Linke in Westdeutschland und später in der Berliner Republik, samt deren angeblichen Repräsentanten in S.P.D., Grünen und Die Linke, immer gescheitert sind: eben C.D.U. / C.S.U. ins Wanken zu bringen und die Röslerpartei, die ihre liberalen Inhalte und die Bürgerrechte geopfert hat, eventuell vollständig zu versenken.