Es ist wie in einem Wildwestfilm: ein Showdown ist im Gange

Es hat 31 Jahre gedauert, bis der US-Militär-/Sicherheitskomplex die letzte Errungenschaft Präsident Reagans bei der nuklearen Abrüstung beseitigt hat - den INF-Vertrag, den Präsident Reagan und Sowjetpräsident Gorbatschow 1987 abgeschlossen haben.

Der Intermediate Range Nuclear Forces Treaty (Vertrag über nuklear bestückte Mittelstreckenraketen) wurde am 27. Mai 1988 vom US-Senat ratifiziert und trat wenige Tage später am 1. Juni in Kraft. Hinter den Kulissen hatte ich eine gewisse Rolle dabei gespielt, und wenn ich mich recht erinnere, was der Vertrag erreicht hat, dann war es, Europa vor nuklearen Angriffen durch sowjetische Kurz- und Mittelstreckenraketen zu schützen und die Sowjetunion vor US-Angriffen durch US-Kurz- und Mittelstreckenraketen in Europa zu schützen.

Durch die Beschränkung von Atomwaffen auf Interkontinentalraketen, die eine gewisse Warnzeit zuließen und damit Vergeltungsmaßnahmen und somit den Verzicht auf den Einsatz von Kernwaffen garantierten, wurde der INF-Vertrag als eine Verringerung des Risikos eines amerikanischen Erstschlags auf Russland und eines russischen Erstschlags auf Europa angesehen, Angriffe, die von tief fliegenden Marschflugkörpern mit einer Warnzeit von fast Null durchgeführt werden könnten.

Als Präsident Reagan mich in einen geheimen Präsidialausschuss mit Vorladungsbefugnis für die CIA berief, sagte er den Mitgliedern des Geheimausschusses, sein Ziel sei es, den Kalten Krieg zu beenden, mit dem Ergebnis, dass - in seinen Worten - "diese gotteslästerlichen Atomwaffen demontiert würden". Präsident Reagan sah im Gegensatz zu den verrückten Neokonservativen, die er entlassen und verfolgt hat, keinen Sinn im Atomkrieg, der alles Leben auf der Erde zerstören würde. Der INF-Vertrag war für Reagan der Beginn der Beseitigung von Atomwaffen aus militärischen Arsenalen. Der INF-Vertrag wurde als erster Start gewählt, weil er den Haushalt des US-Militär-/Sicherheitskomplexes nicht wesentlich bedrohte und die Sicherheit des sowjetischen Militärs sogar erhöhte. Mit anderen Worten, es war etwas, das Reagan und Gorbatschow an ihren eigenen militärischen Einrichtungen vorbeibekommen konnten. Reagan hoffte, dass mit dem Aufbau von Vertrauen mehr nukleare Abrüstung stattfinden würde.

Nun, da die verbleibende Errungenschaft von Präsident Reagan zerstört wurde, was sind die Folgen der Konzession der Trump-Administration an die Gewinne des US-Militär-/Sicherheitskomplexes?

Es gibt viele, aber keine guten.

Die massiven Gewinne des US-Militär-/Sicherheitskomplexes werden steigen, da immer knappere amerikanische Ressourcen in die Produktion von Mittelstreckenraketen fließen, um der "russischen Bedrohung" zu begegnen. Die Republikaner werden dafür bezahlen wollen, indem sie die Sozialversicherung und Medicare kürzen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Demokraten anders wären.

Die zionistischen Neokonservativen haben jetzt ihre Hoffnung wiederbelebt, die amerikanische und israelische Hegemonie mit einem unentdeckten Erstschlag-Atomwaffenangriff auf Russland wiederherzustellen.

Mehr Druck auf die Putin-Regierung wird von Alexej Kudrin, der zionistischen Lobby und den milliardenschweren Oligarchen ausgeübt, die Washington und Israel während der Jelzin-Jahre eingeführt haben, als Russland zu einem amerikanischen Vasallenstaat degradiert wurde. Diese russischen Verräter sind so mächtig, dass Putin sie tolerieren muss. Da das von den Neokonservativen dominierte Washington alles in seiner Macht Stehende tut, um die russische Wirtschaft zu schädigen und russische Ressourcen von den wirtschaftlichen und infrastrukturellen Bedürfnissen bis hin zu den Militärausgaben abzuziehen, werden Kudrin und die westlich unterstützten Elemente der russischen Medien Washington mit ihren Forderungen, Washington entgegenzukommen, ermutigen, noch mehr Druck auf Russland auszuüben, mit der Absicht, Russland in einen Vasallenstatus gleich den Deutschen, Briten, Franzosen und dem Rest Europas sowie Kanada, Australien und Japan zu zwingen.

Die russische Regierung fördert durch ihre sanfte Reaktion auf außergewöhnliche Provokationen weiterhin weitere Provokationen, wobei die Provokationen die USA und ihre Vasallen nichts kosten. Die Duldung von Verrätern wie Kudrin durch die russische Regierung überzeugt die westlichen Völker nicht davon, dass Russland eine offene, freiheitliche Gesellschaft ist. Stattdessen glauben sie Kudrin, nicht Putin. Amerikaner glauben, dass Putin ein Gauner ist, der 50 Milliarden Dollar gestohlen hat und einer der reichsten Männer der Welt ist. Ich habe das gestern von meinem eigenen Cousin gehört. Die westlichen Medien zeichnen nie ein korrektes Bild vom Leben in Russland. Die einzige Errungenschaft der nicht-konfrontativen Reaktion der russischen Regierung auf den Westen und die Duldung von Verrat innerhalb ihrer eigenen Regierung besteht darin, Washington zu überzeugen, dass Putin gestürzt werden kann, genau wie der pro-russische Präsident der Ukraine und die Präsidenten von Honduras, Brasilien und Argentinien.

Im 20. Jahrhundert wurden die Amerikaner, oder der kleine Prozentsatz, der empfindungsfähig ist, von düstereren Romanen wie Kafkas Der Prozess, Orwells 1984 und Huxleys Schöne Neue Welt beeinflusst. Wir identifizierten diese Romane mit dem Leben in der Sowjetunion, und wir befürchteten, erobert und einem solchen Leben unterworfen zu werden. Es dauerte lange, bis ich erkannte, dass die "sowjetische Bedrohung" ein Schwindel war, wie Saddam Husseins "Massenvernichtungswaffen", wie "iranische Atombomben", wie "Assads Einsatz chemischer Waffen", wie ... Sie kennen die Beispiele.

Die überwiegende Mehrheit der Menschen in der Welt hat keine Ahnung, was passiert. Sie versuchen, Arbeitsplätze zu finden oder zu erhalten, Unterkunft und Essen bereitzustellen, das Geld für eine Hypothek oder ein Auto oder eine Kreditkarte in den USA aufzutreiben, und in einem Großteil der Welt Wasser zum Trinken und ein wenig Essen zu essen. Sie sind gestresst. Sie haben keine Energie, sich mit schlechten Nachrichten auseinanderzusetzen oder herauszufinden, was passiert. Sie werden von den Regierungen überall im Stich gelassen. Wo gibt es außerhalb Russlands, Chinas, des Iran, Syriens, Venezuelas eine Regierung, die das Volk vertritt?

Gibt es selbst in Russland, China, Iran, Syrien, Venezuela und Nordkorea Regierungen, die tatsächlich an sich selbst glauben und nicht an die westliche Propaganda?

Orginalartikel "It Is Like A Western Movie: A Showdown Is In The Making" vom 22.10.2018

Quelle: http://www.antikrieg.com/aktuell/2018_10_24_esist.htm

Artikel zum Thema

13.12.2014 Höchste Alarmstufe: die Atomwaffen-Ratten kriechen aus den Bunkerlöchern