Der Vietnamkrieg und das Phoenix Programm: „Ein computerisierter Genozid“

Der Dokumentarfilm „Spooks and Cowboys, Gooks and Grunts“ aus dem Jahr 1975 ist relevanter denn je. 42 Jahre nach seiner Aufführung, stellt er die Unterdrückten dar und die schändlichen Wahrheiten, die Amerika seit dem Vietnam Krieg korrumpiert haben. Der Dokumentarfilm macht vollkommen klar, dass „wir“ immer gewusst haben, was vor sich geht – und dass „wir“ die Mittel perfektioniert haben, um es zu leugnen und zu verwischen.

Maclears Dokumentarfilm steht in starkem Widerspruch zum neuen Dokumentarfilm „The Vietnam War“ von Ken Burns, der nichts anderes ist, als historischer Revisionismus, mit eingestreuten massiven Dosen von kognitiver Dissonanz, die als Heilung dargestellt wird.

Während Burns krampfhaft vermeidet, die Konflikte des Vietnam Krieges mit Amerikas stattfindendem Experiment von Techno-Faschismus in Verbindung zu bringen, ist der Dokumentarfilm von Maclear geradeheraus, indem er mehrere schändliche Wahrheiten enthüllt. Zuallererst, dass die CIA nicht nur die Armee korrumpiert hat, sondern auch Amerikas politische und rechtliche Systeme und dass die CIA durch ihre geheime Kontrolle der Medien die offizielle Version der Geschichte geschaffen hat, die alle Veteranen des Vietnam Krieges und auch alle nachfolgenden Generationen von Ameriknaern in einen Zustand neurotischer Verblendung versetzt hat.

Das ist es, was Guy Debord meinte, als er sagte: „Geheimhaltung beherrscht diese Welt und vor allem das Geheimnis der Beherrschung.“

Während Burns fälschlich den Krieg als eine Tragödie bezeichnet, hervorgebracht von anständigen Männern mit guten Absichten, liefert Maclear unbestreitbare Beweise, dass es ein Krieg imperialer Aggression war in Verfolgung einer Konterrevolution.

Maclear kommt zum Kern der Sache, indem er den Fokus auf das Phoenix-Programm der CIA legt, das Burns in nur zwei Minuten abhandelt. Durch Interviews mit Bart Osborn und Jeff Stein, beide Veteranen des Phoenix-Programms, zeigt Maclear, was geschieht, wenn Kampftruppen zu Richtern, Anwälten und Henkern von Zivilisten bestellt werden.

Massenmorde und computerisierter Genozid sind die Begriffe, die in dem Dokumentarfilm benutzt werden.

- „Spooks and Cowboys, Gooks and Grunts“ (LINK zu Teil 1)
- „Spooks and Cowboys, Gooks and Grunts“ (LINK zu Teil 2)

Orginalartikel Video: The Vietnam War and the Phoenix Program: “A Computerized Genocide” erschienen am 23. Oktober 2017 auf Information Clearing House

Herzlichen Dank an Einar Schlereth für die freundliche Überlassung der Übersetzung!

Quelle: http://www.antikrieg.com/aktuell/2017_10_25_dervietnamkrieg.htm