AUFRUF: Eigene Inhalte verbreiten, Nachrichtenagentur einbinden, unabhängige Medien stärken

Internet,Presse,Musik,Film Kunst, Kultur Unabhängige Medien

Es ist auch für gute Leute möglich mehr Erfolg zu haben bzw Besucher auf der eigenen Webseite. Man muss es nur wollen.

Das Resumee von Jello Biafras "Become the Media" (1, 2), immerhin schon aus der Vorkriegszeit, lautet grob zusammengefasst:

"Don´t hate the media, become the media".

Leider müssen wir feststellen, dass dies in der Republik immer noch nicht vollumfassend begriffen worden ist. Im Gegenteil - die Meisten mögen jetzt fragen: Wer ist Jello Biafra?

Wir möchten daher mit diesem Aufruf gerade allen Kunstschaffenden im Bereich Musik, Theater, Malerei, Tanz, Veranstaltungen, allen Radios, Online-Zeitungen und Youtube-Bewohnern, allen Regisseuren, SchauspielerInnen und Kinos, allen Bands, Labels, Agenturen, Konzerthäusern, Clubs  und all ihren monstermäßig klugen und drogenunabhängigen Managern zunächst mal eines sagen:

Eure Webseiten sind Scheisse. Und zwar fast alle.

Wenn Ihr keinen Erfolg haben wollt, dann sagt das. Wenn Ihr glaubt, dass Erfolg böse ist - Euer Erfolg, nicht der von irgendwelchen Halsabschneidern - dann sagt das. Wenn Ihr nicht wollt, dass Eure Webseiten besucht werden, dann sagt das. Wenn Ihr wollt, dass alle Eure Künstler arm sterben sollen weil das nun mal so ist und Ihr das genauso dringend braucht wie die Leute denen Ihr das Leben versaut, dann sagt das. Aber dann macht Euch verdammt nochmal aus dem Internet und nehmt Eure Seiten da raus.

Das Minimum, was jeder mit Herzblut großgezogene Inhalt Eurerseits verdient hat ist ein Link, unter dem man diesen finden kann. Eine eigenständige Url. Für jedes "Hö, da musst Du mal runterscrollen" müsste man Euch erschießen. Den Kapitalismus gibt es nur deswegen, weil Ihr einfach zu behämmert seid. Oder weil Ihr meint irgendwelche Psychopathen mitschleppen zu müssen, die sich Techniker nennen und immer dann grade mal weg müssen, wenn sie was machen müssen.

Des Weiteren definiert sich über "Euch" - wir sind da jetzt mal ganz polemisch und definieren einen Klassenzusammenhang den natürlich keiner begreift, weil er nicht im "Neuen Deutschland" steht -  der Unterschied zwischen Apathie und Agonie. Apathie könnte man definieren mit:

"Ich mach nix mehr. Hat ja eh keinen Zweck. Wieso essen? Werd´ sowieso wieder hungrig."

Agonie wiederum mit:

"Ich arbeite fünf Stunden / Tage/ Monate / Jahre an einem Artikel, Album, Film, einer Ausstellung oder einer Veranstaltung und bringe es dann nicht fertig 50 Sekunden zu investieren um meine Webseite zu verbreiten"

Wie Ihr nicht wisst, oder nicht wissen wollt, kann sich jeder über den Postkasten unserer wohlmeinenden Nachrichtenagentur mit jedem einzelnen Artikel jeweils Dutzende oder Hunderte Besucher auf die eigene Webseite schaufeln ohne dafür irgendwas latzen oder seine Seele verkaufen zu müssen. Dafür muss man allerdings vorher mal 5 Sekunden nachdenken und dann allen Mut zusammen nehmen um sich das anzusehen. Und falls Euch unsere ganze Richtung nicht passt - Grundgesetz, und so - könnt Ihr Eure Artikel, Videos, Ankündigungen, etc, auch bei Net News Express oder Net News Global einwerfen, die arbeiten nach dem gleichen Prinzip (was natürlich alles Zufall und aus dem Cyberhimmel gefallen ist).

Was wir Euch also sagen wollen: Es gibt Leute die auf Eurer Seite sind. Es gibt sogar Leute, die Euch helfen dass mehr Leute auf Eure Seiten gehen. Dafür müsst Ihr allerdings Euch selbst helfen und endlich den Baumstamm aus dem Auge nehmen. Das Kapital schläft nicht und es plündert munter weiter, solange bis es uns entweder alle ausgeraubt hat - mit Gottvater Staates Hilfe und diesem ganzen Abfall von "Parteien" - oder bis es eine Grenze erreicht an der es nicht mehr weiter kann, weil es ab dieser auf ganz andere Weise kassiert als es sich das gedacht hatte.

Wenn Ihr also Eure Inhalte jeweils auf einer eigenständigen Url veröffentlicht und diese dann bei uns in den Postkasten werft, seid Ihr einen Schritt weiter. Falls Ihr sogar uns bei der Hilfe für alle anderen helfen wollt, bindet unseren Feed auf Eurer Webseite ein. Einfach dieses Skript in ein Widget packen:

<script type="text/javascript" src="https://nachrichtenagentur.radio-utopie.de/index.php?option=com_news&view=embedded&layout=code"></script>

Weder seid Ihr alleine in Eurem Mühen, noch hat das "alles ja keinen Zweck". Das ist fatalistischer Bullshit. Wer Euch das sagt, den schmeisst Ihr am Besten raus, denn ein Freund, Kollege oder gar Genosse ist das nicht und sagt Euch sowas nicht.

Also vorwärts und nichts Vergessen.

Was haben wir Euch nochmal gesagt?

Na seht Ihr. Geht doch. Also viel Glück uns allen.