MOBILMACHUNG FÜR ÄGYPTEN! SIE SIND DAS VOLK!

Aufruf zur zivilen Mobilmachung für Ägypten. Zum Lesen, Übersetzen, Weiterverbreiten.

Es reicht. Wir haben zu lange zugesehen. Wir haben zulange geschwiegen, nichts getan und waren distanziert, während andere um ihr Leben, ihre Zukunft und ihre Heimat gekämpft haben.

Wir waren passiv. Wir waren lethargisch. Wir haben uns einlullen lassen, von den Lügnern, den Heuchlern und den Verrätern, die nichts Anderes im Sinne haben als sich selbst und ihre eigenen Interessen. Was sie uns sagen ist gelogen. Es war schon immer gelogen und sie haben es von ihren Vätern, Müttern und einflußreichen Paten gelernt, von denen sie ihren Reichtum und Privilegien geerbt haben. Aber jetzt ist Schluss.

Die Ägypter haben es der Menschheit vorgemacht was es heisst, Allein gegen Alle zu gewinnen. Denn ohne das Volk sind die Herrscher allein, allein mit ihren Zynikern, ihren Höflingen und ihren Dienern. Die bleiben ihnen immer und die sollen sie auch behalten.

Wir haben die Macht, wenn wir sie wollen. Wir wollen sie aber nicht, sondern unsere Freiheit. Und unsere Freiheit ist immer die von allen Anderen. Von allen Anderen.

Die Mächtigen der internationalen Nomenklatura haben sich zur Zeit in München versammelt. Und in diesem oberirdischen Hofbräukeller sitzen sie und planen die Zerschlagung der äygptischen Freiheitsbewegung, den Leuchtturm unserer Zeit, unserer Zivilisation, die sich hat korrumpieren hat von den Schwätzern und den faulen Säcken des Establishments. Es ist an der Zeit, Zinnsoldaten und Zinnsoldatinnen, den Mächtigen zu zeigen, dass ihre Weltordnung vorbei ist. Jetzt regiert das Volk und sonst niemand mehr.

Wenn wie die Rechte und das Leben der Ägypter beschützen, schützen wir uns selbst. Wenn wir das Leben, die Arbeit und die Freiheit unserer Kollegen Ayman Mohyeldin und Sherine Tadros beschützen und den Klauen der Diktatur und des ägyptischen Militärs durch unsere Energie, unsere Augen und unsere Präsenz entreissen, beschützen wir uns selbst, aber noch viel mehr. Wir beschützen all Diejenigen, die noch nicht geboren worden sind, die sich ebenso wenig die Welt aussuchen können in die sie geboren werden, aber die jetzt - hier und jetzt - in unseren Händen liegt.

Und wir lassen unsere Welt nicht fallen. Wir lassen sie nicht fallen. Wir werden sie erheben, wir werden uns erheben und wir werden uns genau die Zukunft holen, die uns und den nachfolgenden Generationen zusteht.

In Kairo gabelt sich der Weg in diese Zukunft. Dort kämpfen unsere Mitmenschen, unsere Weltbürger um ihr Land. Sie werden von hierarchischen, pyramidalen politischen Organisationen verraten, wie wir alle von hierarchischen, pyramidalen politischen Organisationen verraten werden, überall in diesen sogenannten Demokratien. Jeden Tag erzählen uns deren Funktionäre Lügen, jeden Tag denken sie an nichts Anderes als an sich selbst und jeden Tag haben sie Angst davor, dass wir erkennen, dass wir es sind, die in Wirklichkeit ihre Macht haben, aber sie nicht wollen. Davor haben sie am Meisten Angst, dass wir erkennen, wie gut wir sind und wie abscheulich sie selbst.

Jeder von uns weiss, was zu tun ist. Wir führen nicht, wir folgen nicht, sondern wir inspirieren, wir organisieren uns selbst. Wir brauchen keine Führer, wir brauchen keine Diener, wir brauchen Freiheit, Brot und Würde. Arbeiten wollen wir, arbeiten können wir und wir brauchen niemanden der davon gut leben kann, während wir darben und ausgebeutet werden, ob von totalitären Apparaten, Monopolen oder (Wirtschafts-)Fürsten.

Weil wir das Volk sind, ist es Zeit anderen Völkern in der Not beizustehen. Weil wir das Volk sind, sind unsere Tage kostbar und nicht wert länger an Usurpatoren und ihre Pläne verschwendet zu werden. Weil wir das Volk sind, freie Individuen, gleich an Rechten geboren und unschuldig aller Taten die wir nicht begangen haben, ist es jetzt an der Zeit zu begreifen, dass dies auch für alle anderen gilt. Für alle anderen.

Weil jeder Tag zählt.

WEIL JEDER TAG ZÄHLT!

Comments are closed.