Ägypten: Live Stream von den Protesten

Tickermeldungen vom 28.Januar 2011 aus Kairo:

Zwei Millionen Menschen kämpfen heute für Demokratie und gegen Diktatur und Ausbeutung - das Regime schlägt brutal zurück

Mohamed ElBaradei verhaftet - Jamal Mubarak, der Sohn des Präsidenten, mit Familie nach London geflüchtet - US-Vizepräsident Joe Biden: Mubarak ist kein Diktator

Twitter: Sicherheitskräfte stürmten das Büro des Senders Al Jazeera in Kairo -

17.05 Uhr
Mubarak schickt das Militär auf die Strassen zur Niederschlagen der Proteste, die zu einem Volksaufstand geworden sind

17.08 Uhr
Tausende protestieren in Alexandria, Cairo und Suez

17.09 Uhr
Hosni Mubarak wird sich gleich mit einer Rede an die Nation im staatlichen Fernsehen an sein ausgeplündertes Volk wenden

17.20 Uhr
Polizeizentrale in Alexandria gestürmt

17.35 Uhr
US-Aussenministerin Hillary kündigt ein kurze Rede zur Lage in Ägypten an

(wird im nächsten Artikel fortgesetzt)

Der Sender Al Jazeera sendet zur Zeit live von den Auseinandersetzungen der Bevölkerung mit der Polizei.

Tausende haben sich auch heute wieder in Kairo
versammelt, um den Sturz des Präsidenten und seiner Regierung herbeizuführen:

Live Stream:
http://english.aljazeera.netTwitter /watch_now/

Twitter
http://english.aljazeera.net/news/middleeast/2011/01/201112523026521335.html

Fordert die Regierung in Ägypten auf, die Gewalt gegen die eigene Bevölkerung sofort zu beenden

embassy @egyptian-embassy.de

Nach Angaben des Senders Al Jazeera wurde heute der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Chef der Internationalen Atomernergiebehörde, Mohamed ElBaradei von Sicherheitskräften verhaftet, nachdem er eine Moschee nach dem Freitagsgebet verlassen hatte. ElBaradei hatte die Bildung einer Übergangsregierung unterstützt.

All Voice berichtete von der Flucht des Sohnes mit Frau und Tochter am Dienstag aus Kairo. angeblich nach London:
http://www.allvoices.com/contributed-news/8008729-egypt-presidents-son-flees-to-britain

US-Vizepräsident Joe Biden unterstützte gestern noch die Regierung in Kairo und sagte, dass Hosni Mubarak keineswegs ein Diktator wäre und er gar nicht wisse, was die Demonstranten eigentlich wollen.

Exklusiv-Interview mit NewsHour:
http://www.pbs.org/newshour/rundown/2011/01/exclusive-biden-discusses-unrest-in-egypt-keeping-us-competitive.html

Comments are closed.