Schweres Erdbeben im Indischen Ozean

Laut Angaben des USGS ereignete sich am 13.Juni eineinhalb Stunden nach Mitternacht um 1:26:50 Uhr Ortszeit ein schweres Erdbeben mit der Stärke 7,5 im Indischen Ozean 155 Km westlich der Nikobaren.

Die Tiefe des Bebens wurde mit 35 km angegeben.


Bildquelle: Wikipedia - Zum Vergrössern der Karte Grafik anklicken

Falls es zu einer Flutwelle infolge des Bebens kommen sollte, könnten die Küsten der Andamaneninselgruppe, die Nikobareninselkette, Sri Lankas, Indiens, Thailands, Indonesiens, Malyasias, Mauritius und Myanmars von Überschwemmungen betroffen werden.

Für die Region wurde eine Tsunami-Warnung herausgegeben.

Auf dieser Karte des USGS sind die Beben der vergangenen vier Wochen eingetragen, die auf anschauliche Weise die gefährdeten Gebiete darstellt. Neue Atomkraftwerke, die in jüngster Zeit mit Hilfe der "führenden Länder" in Asien entstehen, werden nicht selten in Staaten errichtet, die in diesen gefährlichen Zonen gebaut werden. Hier sollte der Bevölkerungsdruck viel stärker auf die Regierungen einwirken und Lösungen in alternativen Energien gesucht werden.

Quelle: http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/us2010xkbv.php

Comments are closed.