Lehrerverband: ein wahrlich abscheuliches Vorbild für Schüler

Das Erwerbslosen Forum Deutschland ist entsetzt über die Vorschläge des Lehrerpräsidenten Josef Kraus.

Dieser forderte in „bild.de“ schärfere Maßnahmen an Schulen. Insbesondere übergewichtigen Schülerinnen und Schülern sollte das Kindergeld und die Hartz IV-Leitungen gekürzt werden, um die Eltern zu vernünftiger Ernährung zu bewegen.

Dazu Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland:

„Wir sind über die populistischen Forderungen des Lehrerpräsidenten Josef Kraus entsetzt. Damit zeichnet sich der Lehrerverband als abscheuliches Vorbild für Schülerinnen und Schüler aus. Wir werfen Josef Kraus sogar vor, sich in die Nähe eines gefährlichen Sozialrassismus und schwarzer Pädagogik zu begeben. Er fordert nichts anders, als bei armen Menschen die Probleme des Übergewichts durch Aushungern zu bestrafen. Wenn das die pädagogischen Antworten auf gesellschaftliche Probleme sind, sollten wir uns ernsthaft Sorgen um die Zukunft unserer Kinder und der Gesellschaft machen. In Bildung müssen wir jedenfalls keinen Cent mehr investieren, denn das läuft auf soziale Spaltung hinaus. Ein Rücktritt von Kraus ist aus unserer Sicht das Mindeste, was der Lehrerverband gegenüber Kindern und insbesondere aus Hartz IV-Haushalten wieder gutmachen kann. Für erheblichen Schaden bei Kindern und Eltern hat er schon jetzt gesorgt.“

Bonn – 4.Juni 2010

Kontakt: Martin Behrsing, Erwerbslosen Forum Deutschland: 0160/99278357

Comments are closed.