Atomwaffenfreie Welt: Wer wagt den ersten Schritt?

Nordkorea gegen ein atomares Wettrennen und die Weiterverbreitung von Nuklearwaffen

Im Poker um den Verzicht auf Atomwaffen beäugen sich alle Beteiligten misstrauisch und keiner will den Anfang machen.

Die USA, Russland, Iran und auch Nordkorea - alle bekunden ihre Absichten dazu. Doch mit dem guten Willen allein ist es nicht getan. Keiner der Beteiligten Staaten unternimmt den ersten Schritt und fängt mit der Abrüstung an.

Auf der UNO-Vollversammlung sagte gestern der stellvertretene nordkoreanische Aussenminister Pak Kil-yon

"Wir sind wie alle anderen friedliebenden Länder gegen einen Atomkrieg, gegen ein atomares Wettrennen und die Weiterverbreitung von Nuklearwaffen.

Ob die koreanische Halbinsel nuklearfrei ist oder nicht, hängt davon ab, ob die USA ihre Atompolitik gegenüber Korea ändern.

Die amerikanische Regierung muss ihre alte Konfrontationsstrategie aufgeben und durch Taten jene Veränderungen zeigen, die sie bei mehreren Gelegenheiten angekündigt hat."

Ob die westlichen Länder überhaupt ein Interesse an der Bereitwilligkeit zur Einigung in dieser Frage haben, sei dahingestellt. Wenn Nordkorea und der Iran ihre Atomwaffenarsenale tatsächlich verschrotten würden, entfiele das beliebte Druckmittel Sanktionen gegen diese Länder, um ihre Wirtschaft zu schwächen.

Selbstständige starke Staaten, die sich nicht dem Diktat der Westmächte beugen, sind jedoch gar nicht erwünscht in der machtpolitischen Aufteilung der Einflussbereiche in der Welt.

Unter diesen Bedingungen wird keiner den ersten Schritt unternehmen.

Artikel zum Thema

24.09.2009 Gegen Atomwaffen: Resolution einstimmig angenommen
19.09.2009 Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) fordert Kontrolle für Atomanlagen in Israel
09.09.2009 China gegen kontraproduktive Iran-Sanktionen
07.09.2009 Die Iran Situation: ElBaradei fassungslos über Vorwürfe zum IAEO-Bericht
06.09.2009 Warum nicht Sanktionen gegenüber Israel?
02.09.2009 Iran Situation: Kriegsrat der Atommächte in Frankfurt
28.08.2009 Aktueller IAEA-Bericht im Original
26.08.2009 Iran Situation: Israel drängt Deutschland zu Blockade
05.08.2009 Ping-Pong-Diplomatie
16.07.2009 Clinton: Iran hat Recht auf zivile Nutzung von Atomenergie
15.07.2009 BND konstruiert Iranische Atombombe
25.05.2009 Kontrollkrieg der Weltraummächte gegen Nordkorea
07.05.2009 Der atomare Fingerzeig – USA weisen Israel in die Schranken
06.04.2009 Nordkorea und der Weltraumschrott: Wie USA und EU versuchen, das Weltrecht auf Raumfahrt zu zerstören
01.04.2009 Totale Kontrolle im Weltraum sprengt orwellsche Dimension
01.04.2009 US-Spionage-Flugzeuge finden in Nordkorea einen Satellit
30.03.2009 Entspannung im Raketenstreit mit Nordkorea
13.02.2009 "Zusammenstoss" der Weltraummächte vor Sitzung von UNO-Weltraumausschuss
04.02.2009 Mohamed ElBaradei vergleicht die heutige Situation des Irans mit den Ereignissen von 1953
25.08.2008 Bericht: Regierung, Militär und Konzerne planen mit "bewaffneter Auseinandersetzung" gegen Russland und China
11.08.2008 Mission Creep: Mit AWACS und SPD in den Weltkrieg
11.02.2008 Nachträgliche Legalisierung

Quelle: http://www.welt.de/politik/ausland/article4665833/Nordkorea-plaediert-fuer-atomwaffenfreie-Welt.html

Comments are closed.