US-Marine vor iranischen Gewässern erhält Anweisung aus Washington, Gründe zur Eskalation unter allen Umständen zu vermeiden

Anweisung für US-Marine vor iranischer Küste

Zwei Beamte des US-Verteidigungsministeriums, die anonym bleiben wollen, bestätigten gegenüber CCN, dass die US-Marineeinheiten vor den iranischen Gewässern während und nach der Unruhen um die Präsidentschaftswahl im Iran die strikte Anweisung erhalten haben, äusserst ruhig und besonnen zu bleiben und jeglichen Provokationen mit iranischen Marineschiffen aus dem Weg gehen sollen.

Als Begründung wurde gesagt, dass schon der geringste Anlass einer ungewollten missverstandenen Handlung zu einer Eskalation führen könnte.

"We are watching, and ensuring disciplined restraint on the part of our naval forces."

Kommando und Kontrolle von einigen iranischen Marine-Einheiten, insbesondere der Iran's Revolutionary Guard Corps gelten als undiszipliniert.

Als Beispiel dafür, wie schnell es zu Spannungen kommen kann, wird der Vorfall vom Januar 2008 genannt, als kleinere iranische Boote US-Streitkräfte attakierten und daraufhin die US-Marines zurückschossen.

Dies gelte es unter allen Umständen zu vermeiden.

Quelle: http://edition.cnn.com/2009/WORLD/meast/06/13/us.military.iran/