Rückkehr zur Normalität: Mexiko-City hebt Schweinegrippen-Alarm auf – seit sieben Tagen keine neue Infektion mehr!

Die Internetseite des  El Periódico de Catalunya meldete vor vier Stunden, dass die Stadtverwaltung von Mexiko-City wegen des stetigen Rückgangs der Todesfälle und Fällen von Neuinfektionen mit dem Schweinegrippevirus Influenza-A den Gesundheitsalarm ab sofort aufgehoben hat, der am 23.April ausgerufen wurde.

 

Der Wissenschaftliche Ausschuss für Gesundheit und epidemiologische Überwachung der Hauptstadt von Mexiko hat beschlossen, ab sofort die Stufe grün bis gelb anzuordnen.

Das bedeutet, dass die Stadt "con total normalidad, sin ninguna restricción de actividades y todos los servicios públicos y la infraestructura urbana funcionan plenamente" sei, also ganz normal, ohne jede Einschränkung jeglicher Aktivitäten und alle öffentlichen Dienstleistungen und die städtische Infrastruktur ist voll funktionsfähig.

Die Zahl der gemeldeten und von den Laboren bestätigten Fälle zeigten in den letzten Tagen einen deutlichen Abwärtstrend. Die Behörden wiesen darauf hin, dass sich der letzte bestätigte Fall einer Infektion mit dem Influenza A-Virus in der Stadt vor sieben Tagen ereignet hat.

Der Bericht betont, dass es nicht einen einzigen Fall einer Ansteckung gegeben hätte - "no se presentó ningún caso de contagio", nachdem zwei Millionen Studenten und Schüler an die Universitäten, vorbereitenden Schulen, Primär- und Sekundarschulen und Kinder in die Kindergärten zurückkehrten.

Die mexikanische Hauptstadt war von der Schweinegrippe am stärksten betroffen gewesen.

Die mexikanischen Regierung bestätigt mit ihren jüngsten Daten insgesamt für Mexiko 75 Tote und 3817 Infektionen, wobei darauf hinzuweisen ist, das eine vorher vorhandene geschwächte Konstitution als Todesursachen mit zu beachten ist.

Die Behörden weisen ferner auf die Notwendigkeit hin, sich weiterhin in den nächste Tagen in der Gemeinschaft angemessen zu verhalten, um den derzeitigen rückläufigen Stand der Ansteckung nicht wieder zu gefährden und Rückschläge zu vermeiden. dazu gehört die Empfehlung: Waschen der Hände mit Wasser und Seife, den Mund beim Niessen mit dem Unterarm abzudecken und verwendete Stofftaschentücher wegzuwerfen.
Ausserdem empfehlen die Experten, viel Wasser, Obst und Gemüse zu sich zu nehmen und ausreichend Bewegung.

Schreiben Sie zum Thema Schweinegrippe im Forum von Radio Utopie

Artikel zum Thema

18.05.2009 Kein grünes Licht: Die H1N1-Pandemie und die Produktion der Impfstoffe müssen vorerst noch warten
18.05.2009 WHO wird zum Zeppelin
15.05.2009 Obama ernennt neuen Chef für Seuchenbehörde CDC

Quelle: http://www.elperiodico.com/default.asp?idpublicacio_PK=46&idioma=CAS&idnoticia_PK=614511&idseccio_PK=1021