Thank you, Mr. Bush..

Also das war doch mal ein Abgang. Mann, wären wir doch dabei dabei gewesen, so ab 2003.
Eins steht fest - wir hätten den Krieg gewonnen. Und dann auch noch die verdammte Pressekonferenz.

Ja, es zieht einem die Schuhe aus. Da muss der schlechteste mächtigste Mann der Welt aller Zeiten, der GröFaZ unserer Generation, da muss George Bush Junior vor einem Schuh in Deckung gehen.
Aber, aber, (möchte man dem renitenten Journalisten Muthathar al Zaidi zurufen,) es war nicht alles schlecht im Irakkrieg. Besonders wenn man nicht da war.
Aber was nützt ihm das, und allen anderen Beschützten. Schliesslich wird Euphrat und Tigris in Washington verteidigt, oder warte mal, wie war das, na, ich weiss auch nicht.
 
Auf jeden Fall war das ein glorreicher Abschied. Und was für eine Inspiration. Vielleicht sollten sie wegen der Konfettiparade auf dem Times Square noch mal Umdenken.

Es muss ja nicht immer Konfetti sein.