Wie lange kann sich Deutschland diese NATO-Irren noch leisten?

Aktuelles Politik, Diplomatie

NATO-Generalsekretär De Hoop Scheffer will weiter Russlands Kriegsgegner Georgien im sogenannten "Atlantikpakt"..

Brüssel: Wenn es ein Reservoir von Irren auf dem Planeten Erde gibt, dann weiss es wo es sich gemütlich einrichten kann. In der belgischen Hauptstadt Brüssel, ebenfalls Herberge der sogenannten "Europäischen Union" sowie des sogenannten "Nordatlantikaktes" mit Truppen praktisch überall nur nicht im Nordatlantik, kam man heute zu der Einschätzung, welche die NATO immer trifft wenn sie gerade mal eine vernichtende Niederlage hinnehmen musste:
Es ist gar nichts passiert. Es ist überhaupt nichts passiert. Alles ist genau so wie früher. Georgien kommt in die NATO.

"Es ist sehr wichtig dass alle Parteien zurückgehen auf den Status Quo wie er am 6.August existierte"

Das war Jaap de Hoop Scheffer. Generalsekretär des Nordatlantikpaktes.

"Das Bukarest Kommunique steht...Die Situation hat sich nicht verändert".

Auch das war Jaap de Hoop Scheffer. Generalsekretär des "Nordatlantikpaktes". Und es handelt sich um heutige Zitate.

Dies deutet darauf hin, dass der oberste Vertreter des Militärpaktes der US-Hegemonie ein ernsthaftes, medizinisches Problem hat. Mit Politik hat dies jedenfalls nichts mehr zu tun.

Gestern sagte mir jemand, bei der Beobachtung des US-Präsidenten George Bush während der Olympischen Spiele hätte er dermassen auffällige Verhaltensweisen festgestellt, dass er sich - selbst körperbehindert - ernsthaft frage, ob dieser Mann unter Medikamenten stehe oder diese abgesetzt habe.
Auch bei der Beobachtung völlig sinnfreien, unerklärlichen Gehabes unserer Bundeskanzlerin sei ihm dieser Gedanke bereits gekommen.

Ohne jetzt übertreiben zu wollen - mir wurde unter dem Siegel der Verschwiegenheit solche Fragen schon öfter gestellt, oder wutschnaubend über die Kollegen von drüben im Regierungsviertel diesbezüglich vom Leder gezogen.
Das Problem ist: es gibt keine logischen Gegenargumente mehr gegen diese These.
Mir persönlich, dem Autor, fallen jedenfalls keine mehr ein.

Eckart von Klaeden (CDU) sowie der unbeschreibliche Konferenzengeber im Verteidigungsministerium, Franz Jung, hatten sich bereits gestern vor die Presse gestellt und ebenfalls versucht ihre Selbsthypnose auf die Republik zu übertragen.
Klaeden:"Es gibt für mich keinen Grund, die Beschlüsse von Bukarest zu revidieren".
Jung:"Es darf nicht passieren, dass in der Folge der jüngsten Entwicklung der Eindruck entsteht, Georgien sei jetzt auf Dauer von einer NATO-Mitgliedschaft ausgeschlossen".

Wenn man auf Drogen ist, macht man irgendwann einen Entzug.
Wenn man in der NATO ist, sollte man ernsthaft darüber nachdenken.

(...)

ältere besorgte Artikel aus dem Jahre 2007:

17.09.2007
Jung, Schäuble: Wer hat diese Irren an die Regierung gelassen?
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=947&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

27.06.2007
"Jasmin"-Affäre: Jung, Wichert, Bartels, De Maiziére - die Fingerwedler
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=648&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=6

08.02.2007
Tornados,Afghanistan: ist Deutschland eine NATO-Kolonie?
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=276&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=2