Paraguay demokratiefähig, Deutschland zu dumm

Was haben die was wir nicht haben?

Asunción: 5 bis 7 % der paraguayischen Bevölkerung sind Einwanderer deutscher Herkunft.

Wann die wohl dorthin geflüchtet sind und ob die nun die Vorreiter des Jahrzehnte überfälligen Demokratieausbruchs im zentralsüdamerikanischen Staat sind, kann man getrost dahingestellt sein lassen.
Jedenfalls ist Südamerika - wir haben´s da natürlich viel schwerer, wir müssen ja schliesslich die Last der Geschichte tragen - fähig zur Demokratie.
Vielleicht tragen wir auch einfach viel zu viel Verantwortung oder uns reicht die Gnade der Spätgeburt. Könnte ja sein.
Vielleicht sind wir auch einfach nur zu dumm dazu.

Das könnte auch sein.

Vielleicht ist das ja auch gar keine Demokratie, was die da machen. Vielleicht ist das ja einfach nur der Wille Gottes, der uns nicht wohl gesonnen ist.
Die Welt ist gegen uns, man kennt das ja.

Jetzt hat der ehemalige Bischof von San Pedro mit seiner erst vor neun Monaten geschlossenen Allianz aus Oppositionsparteien, Gewerkschaften und sozialen Gruppen das Wunder vollbracht.

Merke: Wählen gehn gleich Wunder. Kein Wunder, dass das in der Tagesschau steht.
Vielleicht liegt das auch einfach nur daran, dass die paraguayische Bevölkerung so etwas wie Oppositionsparteien, Gewerkschaften und sozialen Gruppen hat, und keine korrupten Eichhörnchen, Bordellbesucher und Dummschwätzer die sich als solche verkleiden und dafür auch noch gut bezahlen lassen.
Mag sein, dass es in dem uns hoffnungslos unterlegenen Land - die werden nie Exportweltmeister an Talenten und Intelligenten - mit Fernando Lugo noch so etwas wie einen "Bischof der Armen" gibt.
Stellen Sie sich das bitte mal in Deutschland vor. Da lachen nicht nur die Gemeinde-Hühner.

Nun, wie der Asiate zu sagen pflegt, "Albeite flöhlich ohne Mullen und Knullen".

Also weiter so. Schliesslich ist hier nicht die Welt zuhaus, mit der gefährlichen, irritierenden, antimuttihatgesagt-Mentalität sich unangenehme Ausbeuter und Politmuftis auf elegante Art und Weise vom Hals zu schaffen.
Der Deutsche ist eben nicht so. Der hat´s gern mit der Miliz. Da muss es erstmal knallen. Das mag er.
Am Ende knallt er dann zwar doch nur mit der Tür, aber wenn grad nichts anderes da ist...
So sterben wir natürlich aus.
Oder fangen wieder einen Weltkrieg an. Und der gewisse Teil wandert dann aus nach Paraguay.

Und das Ganze geht in 60 Jahre wieder von vorne los.

Naja - dann weiss man wenigstens was kommt.