Lachnummer Schäuble: Isnogud übertreibt es wieder

Berlin: Der bitterböse Grosswesir Isnogud, der so gern Kalif geworden wäre anstelle des Kalifen, war der Lieblings-Comic meiner Jugend (mein Held war der trottelige Kalif) und quasi sowas wie die mentale Schutzimpfung gegen zukünftige Parteienpolitik.
Wenn jetzt der Howard Carpendale unter den Terror-Interpreten ("demnäkscht, demnäkscht") von "El Kaida"-Anschlägen in Deutschland weiss, die er wegen Beschlüssen des Bundesverfassungsgerichtes in Karlsruhe und der verfügten Einschränkung von Online-Spionage seiner Geheimdienste leider nicht verhindern könne (1), dann fühle ich mich irgendwie wieder 30 Jahre jünger.
Da kann man sich nur bedanken.

DIE 2 PROBLEME VON WOLFGANG SCHÄUBLE

Wolfgang Schäuble hat zwei Probleme. Er kann nicht verlieren und er tut es dauernd.
Nicht nur hat er zusammen mit den gesammelten Konzernmedien schon wieder nicht begriffen was abläuft in der SPD und erst Tage nach dem 45:1 Vorstandsbeschluss (zur neuen Freiheit der SPD-Landesverbände für Bündnisse auch mit der Linken) eine Kampagne gegen den Vorsitzenden Kurt Beck losgetreten, also viel zu spät.
Auch hat er nun der FDP klar gemacht, dass die niemand mehr braucht da bürgerliche Mehrheiten passé sind:
"Natürlich koalieren wir lieber mit der FDP. Wenn Schwarz-Gelb aber keine Mehrheit hat, muss man sich eben nach anderen Koalitionen umschauen", so Schäuble hinsichtlich der Bundestagswahl 2009.(2)

Sein Glück ist, dass mit Guido Westerwelle und Dirk Niebel (noch) zwei Personen an der Spitze der FDP stehen, die sich a) dies ohne Murren gefallen lassen weil sie b) immer noch nicht begriffen haben was hier gerade vor sich geht, da sie c) noch dümmer sind als Schäuble.

"BAMS": DEMNÄCHST LINKE MEHRHEITEN IM SAARLAND, THÜRINGEN UND BRANDENBURG

Bei den nächsten fünf Landtagswahlen zeichnen sich laut einer Umfrage von Emnid im Auftrage der linker Umtriebe nicht verdächtigen "Bild am Sonntag" starke Gewinne für die Parteien des linken Spektrums ab, der Union drohen dagegen teils massive Einbußen.

Linke Mehrheiten sind demnach voraussichtlich im Saarland, in Thüringen und in Brandenburg möglich. (3)

Allein im Saarland liegt die "Linke" bei 19%, die SPD noch bei 25%. Hier ist theorethisch auch ein erneuter Ministerpräsident Oskar Lafontaine denkbar.
Klar, warum Grosswesir Schäuble nun die "Linke" weiter beobachten lässt. (4)
Was soll man auch machen, ausser dem Wähler irgendwie Angst.
Dabei ist die "Linke" laut der "Jungen Welt" vom 28.Februar auf dem Weg eine ganz normale SPD zu werden, im Wettstreit um den neuen "Block an der Macht".(5)
Wenn man bedenkt, was man vor dem rot-roten Senat in Berlin alles erzählt hat (Stasi-Hauptstadt, usw), dann kommt einem das wie eine Wiederholung von "Dallas" vor.

GEIST ODER FLASCHE?

Amüsant im Nachhinein ist die Betrachtung eines Wolfgang Schäuble im Mai 2007, als er sich noch siegessicher wähnte.
Zu seinen Einfällen vor der Fussballweltmeisterschaft 2006, es könnten ja Raketenangriffe drohen, deshalb brauche man die Bundeswehr usw, sagte er damals: "es war nicht alles Spinnerei".
Die ultrareaktionäre CDU Hamburg, mit samt ihrem Innensenator Udo Nagel, wirkte damals als beifallsstürmende Schmutzstaffel, die die Hilfe der GAL heute genauso nötig hat wie Schäuble die Grünen bei der Bundestagswahl 2009.
Wer dann aber wen tritt, wenn es heisst "Tritt ihn", das wird man sehn.

EPILOG

Schäuble am 28.Januar 2006 im SpOn über einen atomaren Anschlag in Deutschland, den er leider nicht werde verhindern können:
"Die Frage ist wohl nicht mehr, ob es einen Anschlag mit einer schmutzigen Bombe geben wird, sondern die Frage ist, wann und wo es ihn geben wird..
Dass in Kreisen terroristischer Aggressoren - das weiß man aus vielem, was man im Internet und sonstwo abfangen kann - solche mehr oder weniger perversen Überlegungen angestellt werden, ist leider nicht von der Hand zu weisen."

Ein Prophet als Lachnummer.
Na Gott sei Dank.

(..)

weiterer Artikel:
23.01.08
AK Innenministerkonferenz: Schäuble buhlt um Unterstützung
21.01.08
Angriff auf die Verfassung: Schäuble und Merkel werden abserviert
19.01.08
Bayern,Putsch und BKA: Zitate über die Online-Durchsuchung
29.11.2007
Schäuble gibt auf: keine “Online-Durchsuchung” vor Urteil in Karlsruhe
11.09.07
Standhaft oder Wie besiegen Wir die Matrix?

und schon vor elend langer Zeit:

01.12.2006
LAW ON TERROR
11.10.2006
Merkel/Müntefering planen Anschlag auf die Demokratie
06.07.2006
Grosse Koalition spielt Grosser Bruder

Quelle:
(1)
http://de.news.yahoo.com/afp/20080302/tde-d-justiz-terrorismus-sicherheit-a4484c6.html
(2)
http://www.pr-inside.com/de/schaeuble-beck-beschaedigt-vertrauen-in-r465076.htm
(3)
http://de.news.yahoo.com/ap/20080302/tde-umfrage-sieht-starke-gewinne-fr-link-f1128fc.html
(4)
http://www.welt.de/politik/article1747602/Schaeuble_will_Linke_weiter_beobachten_lassen.html
(5)
http://www.jungewelt.de/2008/02-28/001.php
(6)
http://www.steinbergrecherche.com/deutschekrieger.htm#T
(7)
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,397686,00.html