Hillary Clinton auf dem Weg ins Weisse Haus

Nevada: Nach ihrem Sieg (1) in den US-Vorwahlen um die Präsidentschaftskandidatur im Bundesstaat Nevada mit 51% (Obama 45%) präsentierte sich in der Abendsonne eine Zuversicht ausstrahlende Hillary Clinton der Presse. Der weitere Etappensieg gibt ihr für die nächste Vorwahl der Demokraten in South Carolina nächsten Samstag weitere Chancen, das Rennen für die Kandidatur ums Weisse Haus für sich zu entscheiden. Und wer sollte sie dann noch schlagen?

Video:

John McCain: Der einfache Gegner

In Nevada durch Mitt Romney (51%) und Ron Paul (14%) geschlagen, konnte der US-Senator und vehemente Befürworter eines dauernden Krieges über Jahrzehnte die Wahl im klassischen Südstaat South Carolina knapp für sich entscheiden. Die Republikaner wählten dort bereits heute. Er kam auf 33% der Stimmen, der ehemalige Gouverneur von Arkansas auf 30%.
"Es hat uns eine Weile gekostet, aber was sind schon 8 Jahre unter Freunden", so McCain in gewohnt zynischer Manier über sein verlorenes Rennen gegen George Bush bei den republikanischen Vorwahlen in 2000.

Hat es McCain schon im eigenen Lager schon schwer genug, ist klar, wer der eigentliche Angstfeind für ihn ist. Schon im November fragte ihn eine Anhängerin:
"Wie machen wir die Schlampe fertig?" Trotz schallendem Gelächter seiner Anhänger blieb McCain breit grinsend die Antwort schuldig. Besser ist das.
Video:

Dabei wird ihm am Meisten seine Haltung zum weltweiten Krieg der USA mit den besetzten Ländern Irak und Afghanistan schaden. In einem Auftritt in New Hamshire - zusammen mit dem Wolfgang Clement der US-Demokraten, Joe Lieberman - rutschte ihm heraus, dass man noch "100 Jahre" im Irak bleiben solle.
Video:

Mit welch harten Bandagen in einem Wahlkampf, nicht in einem Kämpfchen, in einem "nö, och, gewinnen, muss das sein, ich hab Angst, lass uns verlieren, dann kann ich endlich nach Hause heulen"-Sozen-Linke-WASG-Schwachsinnsspektakel, sondern in einem WAHLKAMPF gefochten wird, zeigt dieses Video.
Jetzt weiss man, Hillary Clinton ist ein alter Hippie (cooles Foto), Bill Clinton sah auch mit Bart schon immer schlecht aus, und sie isst kleine Kinder (ich find das süss).
Schaut´s Euch an.

Noch Fragen?

09.01.08
Hillary Clinton: Sieg der Unsichtbaren
27.08.2007
USA,Clinton: Terroranschlag vor Wahlen hilft Republikanern
17.03.2007
USA,Washington: 1967,2007,the times, they ain`t changing (?)
29.01.2007
…and miles to go, before she sleeps - Hillary Clinton auf dem Weg zur US-Präsidentin

Quelle:
(1)
http://afp.google.com/article/ALeqM5ifMezVBePLul1jPgrq_THWd4_6wg