Libanon: Ban Ki-Moon verurteilt Angriff auf UN-Soldaten

New York: Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-Moon, hat heute den Angriff auf 2 irische UN-Soldaten ausserhalb des UNIFIL-Operationsgebietes im Libanon scharf verurteilt. Die beiden Angehörigen der UNO-Mission waren am 8.Januar in ihrem Fahrzeug durch eine am Strassenrand platzierte Bombe verletzt worden. Wer für den Anschlag verantwortlich ist, wird zur Zeit durch UN und libanesische Behörden untersucht.

Ban nahm dies gleich zum Anlass auch zu verurteilen, dass am Dienstag ebenfalls Unbekannte rechtzeitig zum Besuch des US-Präsidenten George Bush in Israel neun Kassam (Qassam)-Raketen gestartet hatten, welche auf israelischem Boden einschlugen. Wer diese gestartet hatte - und von wo - blieb unklar. Ban sprach davon, dass diese "wahrscheinlich" von libanesischem Territorium abgefeuert wurden. (1)

Wahrscheinlich hatte der vielbeschäftigte UN-Generalheld einfach keine Zeit mal die deutschen Seestreitkräfte zu fragen, die im Rahmen der UNIFIL-Mission seit Herbst 2006 auf ihren mit Gerätschaften zur elektronischen Kampfführung und Radarüberwachung vollgestopften Schiffen vor der Küste Libanons rumlungern, ohne bisher ein einziges Schiff durchsucht zu haben.

Unterdessen wurde die Wahl des libanesischen Präsidenten nun schon zum 12.Mal verschoben. Gestern traf sich deswegen der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa, mit dem libanesischen Parlamentspräsidenten Nabih Berri in Beirut. (2)

weitere Artikel:
18.12.2007
Operation "Kofferbomben": Psychokrieg gegen Frieden und Verfassung
13.12.2007
Libanon: Die Operation Hajj
24.09.2007
Primor erklärt uns den "Weltkrieg gegen den Westen"
12.09.2007
Angriff von Israel:"Hisbollah"-Blödsinn über Syrien und Iran auf CNN
08.03.2007
Olmert: Israel plante Libanon-Krieg Monate vorher

Quellen:
(1)
http://www.abc.net.au/news/stories/2008/01/12/2137048.htm?section=justin
(2)
http://www.voanews.com/english/2008-01-11-voa64.cfm