BBC zensierte Bhutto-Interview über toten Bin Laden

Aktuelles Politik, Diplomatie

Da die Konzernmedien die Meldung immer noch beharrlich verschweigen, und unser Artikel von gestern (1) nicht in "Google News" auftauchte, hier noch einmal die Fakten, auch für Leser und Journalisten in der Schweiz und Österreich: Benazir Bhutto erklärte am 2.November in einem Interview mit einem Fernsehsender den weltweit seit den angeblich von ihm befohlenen Attentaten vom 11.September 2001 unauffindbar verschwundenen angeblichen Chef der angeblich unschlagbaren Terrororganisation “Al Kaida”, Osama Bin Laden, für “ermordet”. Und sie nannte auch den Namen seines angeblichen Liquidators: Ahmed Sheikh. Vollständiger Name: Ahmed Omar Saeed Sheikh.

Diese Äusserung Bhuttos wurde durch die BBC zensiert, die entsprechende Passage aufwendig und bewusst durch Einfügen eines "Gegenschnittes" des Moderators David Frost und Schneidens der Tonspur beseitigt. Dies ist der beste Beweis für eine umfangreiche und aufwendige Verschwörung in dieser Sache.

Hier noch einmal die Fakten und Dokumente bezüglich des Interviews, die "Brudermann.net" haarklein recherchierte (2).
Benazir Bhutto vom 2. November 2007. Ab 2 Minuten 12 fällt der Satz von Bhutto: “….the man who has murdered Osama Bin Laden”.

Die Version, die von BBC auf deren Website platziert wurde.

Die neue Version in welchem die original Version des Interviews und die zensierte BBC Version in einem Video zusammengefasst sind.

Das komplette, originale, 14 minuten dauernde Interview von Al Jazeera English vom 2. November 2007.

Direktlink zu BBC Online mit zensiertem Video

BBC war vorab informiert über Zusammensturz des WTC 7 Gebäudes am 11.September 2001

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Zensur und Manipulation der BBC auffällig wird. Am 11.9.2001 berichtete die BBC in einer Live-Schaltung aus New York über den Einsturz des WTC 7 Gebäudes. Das Dumme war nur: zu diesem Zeitpunkt stand das Gäude noch und war im Hintergrund der Reporterin deutlich zu sehen. Kur bevor das Gebäude wirklich in sich zusammenfiel (es ist deutlich zu sehen, dass es sich um eine kontrollierte Sprengung handelt) brach die Verbindung zur Reporterin ab und in der BBC Zentrale wurde einfach weiter geredet. Nachher schaltete man dann ungerührt wieder nach New York und berichtete erschüttert vom neuen Gebäudeeinsturz im Zuge des weltweiten Terrorismus.
Sehen Sie selbst.

Nachher gab dann der Pächter des WTC-7, Larry Silverstein, in einem Interview zu, dass das Gebäude in der Tat gesprengt worden war(”pull it...they made the decision”). Es hatte keinerlei Konsequenzen.

Wer den eigenen Augen, Ohren und der eigenen Fähigkeit zu denken nicht mehr trauen kann, dem kann auch niemand anders mehr trauen.Machen Sie sich selbst ein Bild.

Quellen:
(1)
http://www.radio-utopie.de/2007/12/31/video-bhutto-erklarte-bin-laden-fur-ermordet/
(2)
http://www.brudermann.net/blog/blogs/index.php/a/2007/12/30/bbc_zensiert_video_von_bhutto_bin_laden_
(3)
http://www.radio-utopie.de/archiv/archiv.php?themenID=311&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=2