.. und der Preis für den besten Wahlkampfspot geht an: die Jungen Liberalen

.. und der Preis für den besten Wahlkampfspot geht an: die Jungen Liberalen
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Die Jugendorganisation der FDP, welche als einzige nicht die Zangsmitgliedschaft in der Mutterpartei beinhaltet, hat den besten Spot dieses müden Wahlkampfes gemacht.

Jaja, ich weiss. Nur keine Sorge – ich werde, wie viele andere auch, die Piratenpartei wählen. Aber hey, ein kreativer Wettbewerb muss eben gewonnen werden und den haben, meiner bescheidenen Meinung nach, die Julis gewonnen. Erst anschauen, dann urteilen. Kommentare erwünscht. Danke an “interstellarpolitik”, die in ihrem Artikel lobenswerterweise nicht verrieten um was es sich hier eigentlich handelt. Köstlich.

Werbung

Automatisiert ausgesuchte Artikel zum Thema:

  • FDP-Spot: die Piratenpartei schlägt zurück Nach dem Wahlkampfvideo der FDP-Jugendorganisation "Junge Liberale" zum vielleicht wahlentscheidenen Thema Bürgerrechte nun die Antwort der Piraten. In letzter Sekunde doch noch zwei Parteien, die in […]
  • Die Chronik des Neoliberalen Irrsinns – September 2010 Das Jahr 2010 neigt sich seinem Ende zu und allmählich verklärt sich der Blick auf das Vergangene. Damit aber das weihnachtliche Vergeben und Vergessen nicht allzu großzügig ausfällt, hat der Politologe […]
  • Die Chronik des Neoliberalen Irrsinns – Oktober 2010 Das Jahr 2010 neigt sich seinem Ende zu und allmählich verklärt sich der Blick auf das Vergangene. Damit aber das weihnachtliche Vergeben und Vergessen nicht allzu großzügig ausfällt, hat der Politologe […]
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht und getaggt , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

8 Kommentare

  1. Sinnfrei
    Am 22. September 2009 um 19:36 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Darauf gibt es eine entsprechende Antwort der Piraten:

    http://www.youtube.com/watch?v=JKW7LvhtWmU

    Die ganze Wahrheit ist ganz anders!

  2. Realist
    Am 22. September 2009 um 19:40 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Bäääh Bauernfänger. Guck in deren Augen.
    Mit etwas Gespür weiß man, dass das Gurke ist.

    Die Piraten sind zu schmalbrüstig, aber besser als alle anderen Verräter. Wie sollte es auch anders sein. Diese waren ja noch nie an der Macht.

    DIE WAHRHEIT SIEGT !!!

  3. Am 22. September 2009 um 20:11 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Schöner Clip, gut gemacht aber hier eine aktuelle Meldung, wie die Wirklichkeit aussieht:

    Nach den Landtagswahlen in Sachsen haben sich CDU und FDP jetzt auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Bis auf wenige Ausnahmen wird sich am Fahrplan der sächsischen Regierung nicht viel ändern, allerdings soll die Internet-Telefonie überwacht werden.

    So heißt es in dem 57 Seiten umfassenden Papier (PDF), dass die bestehenden Eingriffsmöglichkeiten bei der Telefonüberwachung auch auf die Internet-Telefonie ausgedehnt werden sollen. Dabei handelt es sich um die so genannte Quellen-Telekommunikationsüberwachung.

  4. Leo Trotzki
    Am 22. September 2009 um 20:31 Uhr veröffentlicht | Permalink

    JUNGE LIBERALE?
    Soll das etwa heißen, daß dieses Kapitalistengesocks zwischen Vorstandssitzung und Golfplatz noch die Zeit findet, sich zu vermehren?
    “liberal”und “Jung” ist in der Partei des Politvampirs Otto Graf Lambsdorf doch wohl ein schlechter Witz. Oder ist deren Idol etwa dieser kleine Klemmschwule aus Big Brother? (Westerwelle, oder so) Die Typen wurden in der Schule jedenfalls zu Recht verprügelt, nur leider nicht oft genug…
    ERSCHÜTTERND!!!

  5. thinktwice
    Am 22. September 2009 um 20:41 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Genauuuuu, wir, die “Julis” waren aber allesamt ganz Dolle dagegen, daß die Internetdurchsuchungen nach der Wahl weiter gehen, als sei nichts geschehen.

    Wir konnten dann aber doch nix machen….. der Guido hat doch gesagt, da müsse man doch “Kompromisse” machen…….:-(

    Und nu?
    Nun sind alle “Julis” nach der Wahl in die Piratenpartei eingetreten, und die FDP überwacht uns jetzt, ganz ohne uns, zusammen mit der Andschela, wo die beiden sich doch so inniglichst mögen:-(

    Na ja, ein paar wenige “Julis” sind noch in der FDP geblieben, so um die 86,3 %.

    Aber die andere Hälfte ist jetzt Piraaaaaaaaaat….

  6. Thomas
    Am 22. September 2009 um 23:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Ich gucke keine Wahlspots (wozu auch), den von den Julis finde ich aber auch nicht besonders. Mh, vielleicht sind die anderen ja noch schlechter!?? ;-)

  7. Eugenia
    Am 23. September 2009 um 02:02 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Mit diesem idiotischen Film haben die Jung-Liberalen nur ihren unterschwelligen Neid gegenüber der Piraten-Partei freien Lauf gelassen.

  8. Am 24. September 2009 um 14:49 Uhr veröffentlicht | Permalink

    wenns glaubwürdig wäre würd ich sagen: Warum nicht. Leider ist die FDP genau wie SPD und CDU/CSU nur daran interessiert noch schnell ein paar “junge” Stimmen zu fangen.

    Glaubwürdikeit muss eben über Jahre verdient werden…

Ein Trackback

  • Werbung


  • Wichtige Artikel

  • Aktuelle Meldungen


  • Meist gelesene Artikel der Woche

  • Kategorien

  • Archive


  • Meta