Der stille Pate

Kunst, Kultur
Bild: Mischke, kulturbuero-goettingen.de

Am 4.Juni verstarb Michael Schluff. Gestern trauerte in der Göttinger Künstlerwerkstatt MUSA gemeinsam die Musikszene der Stadt.

Und darüber hinaus.

Eine kleine Anmerkung.

Es gibt heutzutage nur noch sehr Wenige, die sich selbstlos für Andere einsetzen. Ebenfalls gibt es nur noch sehr Wenige, die dies für die Musik tun. Dabei können Solche eine Stadt verändern. Und mehr noch. Michael hat das getan. Alle die ihn kannten - und in Göttingen waren das in den letzten 30 Jahren praktisch alle, die Musik machten - haben durch diesen einen Mann etwas, das sie nicht mehr verlieren können, auch wenn er selbst nun nicht mehr da ist.

Einer ist nie Keiner. Einer ist immer derjenige, der etwas beginnt. Einer, Eine spricht es aus, hat den Gedanken, hat den Mut, hat die Idee, hat die Initiative, fängt an, inspiriert, hält zusammen, steckt an und reisst mit. Alle sind Einer, Eine, auch wenn sie es schon vergessen haben. Und Alle merken es, begreifen wenn es, wenn Einer, Eine nicht mehr da ist.

Michael war Einer. Einer wie Keiner. Danke, Mann! Danke!

Danke!