Zwei Tage vor Veranstaltung zum Gedenken an Aaron Swartz Grossfeuer im Internet Archive in San Francisco

Internet,Presse,Musik,Film

Am heutigen Freitag, den 8. November 2013, hätte Aaron Swartz, der sich für ein freies Internet ohne Zensur und kostenlosen Zugang zu Wissen für die Öffentlichkeit einsetzte, seinen siebenundzwanzigsten Geburtstag gefeiert. Zur ehrenden Erinnerung an den Internet-Aktivisten, der sich im Januar diesen Jahres das Leben nahm, hat das Internet Archive in San Francisco für heute zu einem Empfang, Vorträgen und Hackathon in sein Quartier in der 300 Funston Ave eingeladen.

Die Einladung "Please Come: Aaron Swartz Reception at the Internet Archive Fri Nov 8th in SF" wurde am 5. November im Netz veröffentlicht.

Nur wenige Stunden später, gegen 3.30 Uhr morgens am 6. November 2013 brach auf dem Gelände ein Grossfeuer aus (Foto) und zerstörte das Scanning Center. Dabei entstand grosser Sachschaden an hochwertigen technischen Geräten und digitalen Speichermedien. Nach ersten Schätzungen wurden hier Werte von rund 600000 Dollar durch die Flammen zerstört, die Schäden am Gebäude nicht eingerechnet (Foto). Verletzt wurde zum Glück niemand.

Internet Archive bittet in dem Aufruf vom 6. November "Scanning Center Fire — Please Help Rebuild" um Spenden, um zur Fortsetzung der Speicherung der kulturellen Werke wie Bücher, Filme, Dokumentationen, Musik, Software - die für alle frei zugänglich sind, neue Technik zu erwerben.

Artikel zum Thema

20.01.2013 Swartz, Aaron Swartz
14.01.2013 Offizielles Statement der Familie und Partner von Aaron Swartz
13.01.2013 Computerexperte und Open Source-Aktivist Aaron Swartz beging Selbstmord
14.06.2012 Digital Bill of Rights – Digitale Verfassung als “Verteidigungslinie gegen alle Formen der Tyrannei”
15.12.2010 Richard Stallman – Was ist freie Software?