North Carolina: Polizei erschoss Fahrer nach dessen schwerem Autounfall

Mann überlebte seinen Unfall nur kurze Zeit und starb durch ungerechtfertigte Polizeischüsse

Die tragischen Meldungen aus den Vereinigten Staaten von Amerika reissen nicht ab. Durch eine Kette unglücklicher Umstände kam gestern wieder ein unschuldiger unbewaffneter vierundzwanzigjähriger Mann durch die Waffe eines Polizisten ums Leben. Die Polizeibehörden erklärten später, dass die abgegeben Pistolenschüsse ungesetzlich waren und nicht den Umständen der vorhandenen Situation entsprochen haben.

Jonathan Ferrell, ein ehemaliger Florida A&M-Footballspieler, der allein mit seinem Fahrzeug unterwegs war, verursachte gestern Morgen einen schweren Unfall. Ein zweites Fahrzeug war nicht beteiligt. An dem Auto entstand totaler Blechschaden, als es von der Fahrbahn abkam. Durch das Heckfenster konnte sich der Fahrer befreien und lief zu einem in der Nähe liegenden Anwesen um Hilfe zu holen.

Die Besitzerin erschrack vermutlich nach dem Klopfen beim Öffnen der Tür über den aufgeregten derangierten Mann afro-amerikanischer Herkunft und schlug sofort die Tür zu. Anschliessend rief sie über Notruf die Polizei an in der Annahme, dass sich ein Räuber Zutritt ins Haus verschaffen wollte.

Kurze Zeit später trafen drei Polizeibeamte des Charlotte-Mecklenburg Police Department (CMPD) mit einem Streifenwagen vor Ort ein. Ferrell lief auf die Beamten zu, worauf einer die Taserwaffe zog und Schüsse abgab. Da der junge Mann weiter auf die Beamten zulief, gab ein anderer Polizist mehrere Schüsse mit scharfer Munition ab - solange, bis der junge Mann tot am Boden lag.

Jonathan Ferrell hatte keine Gegenstände in der Hand, die die Polizisten als Bedrohungen hätten auslegen können. Eine vorläufige Blutprobenuntersuchung ergab, dass der Mann auch nicht alkoholisiert war. Eine weitere Analyse zu toxischen Substanzen (Drogen, Medikamente) wird durchgeführt, deren Ergebnis nicht vor einem Zeitraum von mehreren Wochen vorliegen wird, so die Polizeibehörde. Soll das im Falle eines positiven Ergebnisses die Schuld des Schützen etwa mindern? Notwehr gegen eine unberechenbare Person?

Artikel zum Thema

08.09.2013 S.W.A.T.-Truppe erschiesst 107-Jährigen in seinem Schlafzimmer

Quelle: http://thinkprogress.org/justice/2013/09/15/2621871/police-fatally-shoot-unarmed-man/