Rettungsaktion für gestrandete Grindwale in Tasmanien

Ökologie, Gesundheit

Auf dem Strand Butlers Beach von Bruny Island im Süden Tasmaniens ist gestern Nachmittag eine Herde Grindwale, die aus dreissig Tieren bestand, gestrandet. Arbeiter einer lokalen Fischfarm und Parkranger versuchten, die Wale kühl und feucht zu halten, bis Hilfe zu ihrer Rettung eintreffen konnte.

Die ganze Nacht über versuchten beim Licht des Vollmondes die Wildhüter den Tieren zu helfen. Gegen 4.30 Uhr konnten elf Wale wieder ins offene Meer schwimmen. Für die anderen Tiere kam die Hilfe zu spät.

Park- und Wildhüter überwachen heute den Küstenabschnitt, berichtete die australische Zeitung ABC.

Am 21.Februar 2011 starben auf Stewart Island in Neuseeland einhundertsieben Grindwale, die die Orientierung verloren hatten und dort gestrandet waren.

Quelle: http://www.abc.net.au/news/stories/2011/03/18/3167193.htm?section=justin