Tunesien – Karawanen der Freiheit

Karawanen aus Kasserine, Sidi Bouzid und Menzel Boutaiane ziehen nach Tunis

Zweihundert Kilometer südlich von Tunis in der Ortschaft Menzel Boutaiane versammelten sich mehrere hundert Menschen und brachen zu Fuss am Samstag, den 22.Januar 2011 zu einem der Märsche in die Hauptstadt auf.

Unterwegs schlossen sich ihnen aus jeder Ortschaft weitere Bürger an, so dass der von ihnen als "Karawane der Freiheit" bezeichnete Protestzug beim Eintreffen über tausend Menschen zählte.

Die Teilnehmer erreichten heute die Stadt und riefen "Das Volk ist gekommen, um die Regierung zu stürzen". Die Übergangsregierung, die sich nach dem Sturz von Präsident Zine el-Abidine Ben Ali formiert hatte, bezeichnete ein Mann als "letzte Reste der Diktatur", die beseitigt werden müssten.

Die Polizei hatte im Dezember 2010 bei Kundgebungen in Menzel Boutaiane erstmals während Demonstrationen Menschen niedergeschossen. Inzwischen haben sich Tausende Polizisten und Sicherheitskräfte den Bürgern angeschlossen und die Seite gewechselt und es wurde eine Untersuchungskommission eingesetzt. (1), (2)

Vor einem Monat noch erreichten die Zuschauer in aller Welt diese Meldungen aus der Region.

Nach Angaben der UNO-Hochkommissarin für Menschenrechte, Navi Pillay wurden 117 Menschen getötet, 70 davon durch Schüsse mit scharfer Munition. Tunesiens Innenminister Ahmed Friaa gab die Zahl der Toten mit 78 an. Der Chef der Untersuchungskommission, Taoufik Bouderbala sagte, in einzelnen Fällen sei offenbar gezielt auf Köpfe und Oberkörper der Menschen geschossen worden: "Wir werden der Frage nachgehen, wer die Erlaubnis für den Einsatz der Schusswaffen gab."

Die Armee hat mit der Entscheidung ihres Militärchefs Rachid Ammar hingegen, nicht auf die Demonstranten zu schiessen, das Land vor einem blutigen Bürgerkrieg bewahrt und Übergriffe und Plünderungen verhindert. Die Soldaten stellten sich noch vor wenigen Tagen zwischen die Bürger und die Polizei, die diese weiter unter Beschuss nehmen wollte. Teilweise kam es zwischen Militär und Polizeibeamten zu bewaffneten Auseinandersetzungen.

Artikel zum Thema

23.01.2011 Die neue Macht des Wissens um die eigene Macht – demokratische Weltrevolution
22.01.2011 Wir sind nicht loyal – angesichts einer Regierung von Rassisten!
21.01.2011 Aufstehen für Freiheit: Streik zwingt Air France-Flugzeug zur Umkehr
18.01.2011 Jemen: Freies Tunis, Sanaa grüsst dich tausend Mal
16.01.2011 Tunesien: Freie Wahlen oder neue Diktatur
16.01.2011 US-Dienste betreiben Volksverhetzung in Tunesien: Ammar 404 geht, SITE kommt
16.01.2011 Protest Zehntausender in Budapest gegen Abbau der Demokratie
15.01.2011 Arabischer Frühling

Quellen:
(1) http://derstandard.at/1295570597778/Marsch-auf-Tunis-Erster-Teilnehmerzug-erreicht-die-Hauptstadt
(2) http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2011/01/23/International/Tunesien-Das-Volk-ist-gekommen-um-die-Regierung-zu-vertreiben