Wo bleibt eigentlich die Terror-Warnung vor den Landtagswahlen?

Innenminister Schäuble mahnte gestern fast etwas müde vor der Bundestagswahl. Die Überwachungsparteien könnten derzeit ein bisserl Panik gut gebrauchen.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble läutete gestern wieder einmal die Glocken. Aber wo er früher mit Inbrunst am Glockenseil hing und gleichzeitig armrudernd gestikulierte, war es diesmal eher so ein müdes, lustloses Zupfen (1).

"Wir haben keine Erkenntnisse über konkrete Anschlagsplanungen. Die Sicherheitsbehörden arbeiten sehr aufmerksam, aber die abstrakte Gefahr eines Anschlags ist unverändert hoch"

und dann holte er, da allen irgendwie die überfüllte V-Männerei in den wenigen "Terrorgruppen" die man den Leuten überhaupt noch weissmachen kann langsam peinlich werden, auch noch die "Organisierte Kriminalität" raus. Aufgabe der nächsten Regierung nach der Bundestagswahl 2009 sei weiterhin der Einsatz deutschen Militärs auf deutschem Boden - wegen den "Terrorgruppen", natürlich. Kein Wunder, dass die Wahl noch nicht so recht gewonnen wurde. Warum bloss?

"Wir sollten eben nicht glauben, die Wahlen seien schon gewonnen. Wir müssen bis zuletzt die Wählerinnen und Wähler davon überzeugen, dass die CDU mit ihrer Politik die besseren Vorstellungen für die Zukunft dieses Landes hat. Das müssen wir den Bürgern erklären, um ihr Vertrauen und natürlich auch ihre Stimme zu gewinnen."

Da fehlt einfach noch was. So einfach kann man doch nicht einfach drei Wahlen und zwei Länder im Bundesrat verlieren.

Nicht vielleicht noch irgendeinen Fingerwedler auf Video, aus "dem afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet" mit dsl-upload, Kameramann, Beleuchter und schlechter Requisite am Start? Aus Deutschland, aber "konvertiert" (wie hiess das vor 70 Jahren?) und irgendwie immer unter Beobachtung der Geheimdienste ("machen Sie sich keine Sorgen, gehen Sie einkaufen"), nur beim Videodreh nicht, bzw wenn (angeblich) man in aller Ruhe ausreist ("Machen Sie sich Sorgen, Deutschland ist im Fadenkreuz der Muselmanen, gucken Sie sich doch mal an wie die rumlaufen")? (2)

Keine Flugzeugentführung oder gleich -sprengung, die nur knapp verhindert wird, im Flugzeug, statt irgendwann vorher beim Einchecken? Wo es dann heisst der Somali Achmenschwasweissichdenn hätte im Abschiedsbrief wieder was über den und den und den Anschlag erzählt, der da kommen möge so der Mediengott will und dann war alles Mumpitz, wie vor der Bayernwahl im September 2008 (3), kurz bevor durch diese dann die Zweidrittelmehrheit von SPD, CDU und CSU im Bundesrat für den Militäreinsatz im Innern futsch war?

Und ausgerechnet diese IJU-Farce mit der "Sauerländer Zelle", tss, tss, tssss...

Seit letztes Jahr schon in der Zeitung stand, dass dieser "Mevlüt K." mindestens Kontaktmann der CIA und eines türkischen Geheimdienstes war und diese militärischen Sprengzünder für die Truppe lieferte (4) von denen nie die Rede ist, weil sich Haarfärbemittel und Apotheke einfach viel mehr nach dem blöden Nachbarn anhört und weniger nach nettem Militär, und dann auch noch Aussagen einer der Mitangeklagten während des Prozesses mehr als deutlich in diese Richtung gingen, hätte man doch eigentlich das Thema in der Öffentlichkeit meiden müssen. Stattdessen log man in den "Sicherheitsbehörden" einfach noch dreister, weil man es so gelernt hatte.

Und dann noch Mallorca. Fast wie in Spanien (5) war es hier, aber dann schlief auf einmal alles wieder ein. Half nix. Niemand hatte Angst. Etwas Schweinegrippe vielleicht? JA? SIE SIND INTERESSIERT?? Darf ich Ihnen Angst machen, kaufen Sie mir dann meine Nachrichten ab? JUCHUHHH! -- Also: BUUUUUUHHHHH, IST DAS ALLES SCHRÖÖÖÖÖCKLICH!!

Und dann war es wieder nix. Impfung erst im Oktober, Suuuupervirus nützt nix mehr zur Bundestagswahl.

Warten wir einfach mal ab, was da noch so passiert dieses Wochenende. Krieg, bumm, Piraten (in Somalia oder in der Nordsee, nicht die in Sachsen), es ist schon alles egal, was kann uns noch schocken.

Am Wahlabend wird in Thüringen, im Saarland und in Sachsen auf jeden Fall etwas passieren und man wird es aus dem Berliner Regierungsviertel von CDU und SPD fluchen hören bis auf die Marktplätze, weil das Loch in der Mauer, gegen die immer wieder gewisse Köpfe rennen, noch ein Stückchen grösser geworden ist.

(...)

02.08.2009 Fast wie in Spanien
08.06.2009 Deutschland: Überwachungsparteien verlieren bei EU-Wahl, Bürgerrechtsbewegung zeigt Wirkung
06.06.2009 Placebo-Terror vor der EU-Wahl
19.04.2009 Hannings Terror vor der Bundestagswahl
02.02.2009 Passend zur Angst-Offensive der Regierung angeblich “Rohrbomben” in Berlin gefunden
01.02.2009 “Video-Terroristen”: Exekutive und Konzernmedien starten Angst-Offensive zur Beeinflussung der Bundestagswahlen
27.09.2008 Behörden und Konzernmedien starten Terrorkampagne vor Bayernwahl

Quellen:
(1) http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article1156638/Deutschland-liegt-im-Fadenkreuz.html
(2) http://www.radio-utopie.de/2009/02/01/video-terroristen-exekutive-und-konzernmedien-starten-angst-offensive-zur-beeinflussung-der-bundestagswahlen/
(3) http://www.radio-utopie.de/2008/09/27/behoerden-und-konzernmedien-starten-terrorkampagne-vor-bayernwahl/
(4) http://www.radio-utopie.de/2008/09/06/cia-informant-lieferte-sauerland-zelle-militaerische-sprengzuender/
(5) http://www.radio-utopie.de/2009/08/02/fast-wie-in-spanien/