US-U-Boot stösst mit Schiff der US-Marine zusammen

Bei dem Aufgebot an Kriegsschiffen und U-Booten, die sich zur Zeit im Persischen Golf befinden, kann es durchaus schon einmal zu einem Zusammenstoss kommen.

Trotzdem würde man doch eigentlich annehmen, dass ein solcher Unfall mit modernen elektronischen Sensortechniken so gut wie ausgeschlossen sein müsste. Zumal es sich hier um einen "friendly"-Unfall handelte. Spricht man denn hier nicht mehr miteinander über Kommunikationssysteme? Um eine simulierte Übung wird es hier kaum gegangen sein.
Heute Nacht sind das amerikanische nuklearangetriebene Atom-U-Boot "USS Hartford" und das Schiff der US-Marine "New Orleans" nach amerikanischen Militärangaben in der persischen Golfregion in der Straße von Hormus nahe dem Iran auf der einen und Dubai auf der anderen Seite der Meerenge zusammengestoßen.
Nach Medienbericht konnten beide Schiffe aus eigener Kraft einen Hafen anlaufen, nachdem aus dem Tank der "New Orleans" 95 000 Liter Dieselbenzin ins Wasser geflossen sind.