Iran´s Atomwaffen, die US-Geheimdienste und der Teuteburger Medien-Wald

Washington: "Ja wo schmeissen sie denn?", möchte man "Spiegel online" in den elenden Hals stopfen, den man von Koloniegeschwafel und "Westworld-Führer, wir folgen Dir" ja nicht voll genug bekam.
Auf einmal sagen alle US-Geheimdienste unisono - "nee, doch, sorry, der Iran hat doch keine Atombomben, kann die gar nicht bauen und will das seit 2003 auch gar nicht mehr".(1)
Auf welches Land soll denn jetzt bloss der Bombenteppich fallen, den ein total kaputtes Imperium gerade noch auf den Ärmchen balancieren kann, weil es sich seit Jahrzehnten nichts anderes mehr leistet als eine überzüchtete Streitmacht und alles andere in Erwartung eines grossen Knalls hat absaufen lassen?Oh macht das Spass. Ich erinnere mich noch an die blöden Karnickelgesichter in der WASG, denen ich 2004, 2005, 2006 und dann nicht mehr erklären durfte wo oben, unten, der Iran, die Atomwaffen und das Medienmärchenland ist. Noch 2006 sass direkt neben mir ein "Genosse" in der Bezirksgruppe und meinte, naja, wenn doch der Iran Atoooooooooomwaffen habe und ISRAEL bedrohe, na dann müsse man halt, und das mit der Zivilbevölkerung, naja, man habe das ja auch mit Nazi-Deutschland so machen müssen, und das hätte man ja legitimerweise auch mit Atomwaffen angreifen können.

Da weiss man, warum wir zum Glück bei Stalingrad verloren haben. Noch ein paar Monate länger und Hiroshima wäre heute eine total unbekannte Stadt, ich wäre jetzt nicht in Berlin und Berlin wäre überhaupt nicht, genauso wie dieser linke Schwachkopf der heute bei der "Jungen Welt" arbeitet.

Wie ich Euch satt habe, ihr Schwachmaten. Wie ich Euch satt habe. Wenn ich diesen Tagesschau-Artikel heute lese (2), dann sehe ich eine Rotter gackernder, blinder Hühner, denen sie die Körner ins Maul stopfen müssen. Ich höre es "wuttatt-wuttattat-wuttattat", von irgendwo her und weiss, es ist Kurt Tucholsky, wie er in seinem Grab rotiert. Ich sehe eine Bande von hirnlosen Stümpern, von Versagern vor jeder Geschichte die für diese degenerierte Spezies jemals geschrieben wurde, ich sehe eine Bande nichtswürdiger Wohlstandsheuchler und potentieller Wähler, die mit sabberndem Theken-, Café- und Kantinengeschwätz noch immer gern in jeden Weltkrieg ziehen, weil sie es ja nicht sind die da hin müssen.

Ich sehe ins-Kino-Geher-und-vorher-eine-Stunde-Werbung-Gucker, die nicht wissen, dass die lustigen, bunten, sie anschleimenden Gestalten auch lieber mit zivilisierter Arbeit ihr Brot verdienen würden, z.B. mit lukrativen Terrorvideos die sie dann den deutschen Geheimdiensten verkaufen können, damit deren Minister dann im dem dümmsten Parlament der Welt um 2 Uhr die Ausweitung der Videoüberwachung und weitere Ausdehnung der Vollmachten für Exekutivbehörden beschliessen können, während die "Parlamentarier" der "Opposition" noch nicht einmal BEGREIFEN was vor sich geht (3).

Ich sehe Dieter Wiefelspütz, wie er seine Frau fragt, was er jetzt machen soll.
Ich sehe Franziska Drohsel, wie sie weinend am Rednerpult steht und gesteht:"JAAAAA, BUUUHUUUUHUUUUU, ICH BIN LIIIIIHIIIIHIIIIINKS...". Ich sehe Gregor Gysi, wie er sich umguckt und sagt, "Es gibt da einen Bin Laden, der uns alle töten will".
Ich sehe 22, nein, 23 Journalisten, wie sie sich darüber unterhalten, dass sie sich ja schon in den 80ern darüber unterhalten hätten dass das mit der El Kaida und der Al Qaida und der Al Keida kein gutes Ende nehmen würde und wie sie dabei nicht eine Sekunde lang, nicht eine einzige Sekunde lang den festen Glauben an die Sache verlieren obwohl sie vor dem 11.September 2001 im Leben noch nie von dieser Farce gehört haben.

Ich sehe Merkel, wie es durch Pausbäckchen lächelt. Ich sehe Frank-Walter Steinmeier, wie er sagt:"wir sind besorgt...".
Ich sehe Bälle, Feste, Bühnen und rauschende Bambi-Parties und moderne Sklaven, wie sie ihren Ringeltanz aufführen, in einer dekadenten Postmoderne die sogar sich selber glauben würde wenn man es ihr sagen täte und ich sehe mich, wie ich mir mein Leben durch die Lappen gehe lasse und es nicht einmal bereue, weil ich jeden gottverdammten Tag mit meiner Keule im Teuteburger Medien-Wald sitze.

Eine Lüge. Um die niederzuringen, zu zerschmettern, in den Staub zu werfen und den Gegner zu zwingen jetzt eine Pakistan- und Afrika-Strategie aus dem Hut zu ziehen, die wieder fehlschlägt, hat es Jahre gedauert.
Und wenn es nochmal 1000, nein 2000 Jahre dauert - irgendwann seid ihr fällig, Römer..

Quellen:
(1)
http://www.time.com/time/world/article/0,8599,1690515,00.html
(2)
http://www.tagesschau.de/ausland/iran18.html
(3)
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26732/1.html