Rheinmetall,Puma-Panzer und der OEF-Terror-Krieg in Afghanistan

Berlin: Während unsere Soldaten Dank der willigen Abgeordneten des deutschen Parlamentes im Rahmen des OEF-Terror-Mandates unter US-Oberbefehl am Sonntag bei Razzien in der "afghanischen Provinz" Helmand Zivilisten umgebracht haben (1) und die Bundeswehr zwei weitere Transallmaschinen für den Kampfeinsatz in ganz Afghanistan an den Hindukusch verlegt (2), hat der Waffenkonzern Rheinmetall an der Börse schwer zugelegt (3). Grund dafür: ein mit der Bundesregierung abgeschlossener 2.9 Mrd Euro Deal über die Lieferung von "Puma"-Panzern (4) - an die afghanische Front...September 2006 wurden Planungen unseres Verteidigungsministers Franz Jung öffentlich "Marder"-Panzer nach Afghanistan zu verlegen (7), was dann auch unauffällig während der Weihnachtszeit 2006 geschah (8). Das hatte wie immer nur zur Folge, dass das Geheule und Geflenne der Kriegs-Krokodile erst richtig losging.
Jetzt heisst es, ach und weh, wir hatten früher zwar auch nix, aber wir brauchen mehr Panzer, bessere Panzer, mehr Munition, mehr Waffen, mehr Knete, schliesslich sind wir die Waffenträger, her mit den Moneten.
Läppische 4 Marder-Panzer würden in Mazar-i-Sharif rumstehen, dass könne doch nicht angehen (8).
Zufälligerweise sollen jetzt genau diese erst vor weniger als einem Jahr in Afghanistan stationierten Panzer durch den neuen "Puma" ersetzt werden (5).

Nur zur Erinnerung:
Am 15.Mai will unser allerwertester Verteidigungsminister Franz Jung 1 Milliarde mehr für den "Verteidigungshaushalt", wie es so schön heisst. Am 19.Mai fliegen dann angeblich drei deutsche Soldaten in Kundus in die Luft, weil sie (ganz spontan) auf einem Markt aus ihren Fahrzeugen aussteigen um dort Kühlschränke zu kaufen, aber dabei von einem Kamerateam gefilmt werden, was vorher von Terroristen angerufen und dorthin bestellt wurde. Franz Jung gibt nachher offen zu, dass er weiss, wer da diesen angeblich stattgefunden "Terroranschlag" in Kundus/Kunduz durchgezogen hat. Aber er könne da leider nichts machen, geschweige denn irgendwen festnehmen. Das sei nun mal so. Und am 29.Juni hat dann Jung 2 Milliarden mehr für die nächsten 4 Jahre im Verteidigungshaushalt. (9)

"Für das Geschäftsjahr 2007 rechnet Rheinmetall im Konzern mit einem Umsatzwachstum von zehn Prozent auf rund vier Mrd. Euro", teilte der Konzern nüchtern zu seiner fetten Beute mit.(3)
Am Sonntag waren an der afghanischen Front der westlichen Kolonialkriege im Mittleren Osten 18 Afghanen von der NATO getötet worden.(1)

Als Mitglied des Haushaltsauschusses - der am 8. November grünes Licht gab für den Deal (5) - nicht unwesentlich an dem Deal beteiligt: Johannes Kahrs, Sprecher vom rechten "Seeheimer Kreis" der SPD, der die Partei seit Jahren beherrscht. Er wurde von Wahlkampfspenden des Waffenlieferanten Rheinmetall begünstigt.
Der CDU-Abgeordnete Klaus-Peter Willsch, ebenfalls im Haushaltsauschuss, durfte sich über teure Anzeigen des Rüstungskonzern EADS im "Rheingau-Taunus Monatsanzeiger" freuen. Willsch ist - wie sollte es auch anders und doch ganz zufällig sein - Herausgeber (sollte man nicht sagen: Herausnehmer?) des interessanten Blattes hinter 7 Bergen. (4)

Zu 50% beteiligt an dem Waffendeal: die Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co KG, München.(5)

Nun müssen Puma-Panzer ja auch irgendwie transportiert werden. Die sollen zwar erst rechtzeitig zum Ende der Agenda 2010 ausgeliefert werden, aber manche sehen da auch einen Zusammenhang zum Kauf neuer Transportflugzeuge.
Und wer weiss, wohin deutsche Panzer demnächst noch geflogen werden müssen.

Am Donnerstag wird der Bundestag mit den Stimmen von hochbezahlten Angestellten des militärisch-industriellen Komplexes die Fortsetzung des Terrorkriegs-Mandates OEF ("Operation Enduring Freedom") beschliessen. Diese Vollmacht über unsere Soldaten ist eine Ohnmachtserklärung dieser Republik und macht uns zu einer Kriegskolonie der NATO.

Wir sind auf dem besten Wege dieser korrupte Pack von Verbrechern ein für allemal auf den Müllhaufen der Geschichte zu schmeissen.

IT´S JUST A MATTER OF TIME...

04.11.07
Pakistan und Afghanistan: Bhutto, Merkel, "Winteroffensive"
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=1161&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=11

19.10.07
Die Bhutto Intrige: der US-Putsch in Pakistan
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=1090&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=10

13.09.07
Afghanistan:Taliban,Karzai und CIA sind ein- und dieselbe Partei
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=935&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

12.09.07
Österreich: Schäuble und BKA wussten von GIMF-Droh-Video
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=933&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

10.09.07
Krimineller U-Boot-Deal mit Pakistan?
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=923&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

08.09.07
"IJU", Terror: Geheimdienste streuen Gerüchte über Syrien und Pakistan
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=917&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

16.08.07
Pakistan: US-Regierung will Kontrolle über Atomwaffen
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?t

19.09.2006
Showdown in New York - Krieg in Afghanistan
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=140&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9

Quellen:
(1)
http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan78.html
(2)
http://www.tagesspiegel.de/politik/div/;art771,2418169
(3)
http://www.n-tv.de/878520.html
(4)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=1183&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=11
(5)
http://www.boerse-online.de/tools/dowjones/20071108LL003768.html
(6)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=140&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9
(7)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=140&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9
(8)
http://www.pr-inside.com/de/bundeswehr-verlegt-erstmals-panzer-nach-r34940.htm
(9)
http://www.zeit.de/news/artikel/2007/11/08/2416178.xml
(9)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=1170&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=11