Mehrheit der Deutschen unterstützt GDL-Streik

Allgemein

Die Deutschen beweisen wieder einmal, dass sie anders sind als ihnen von den Medien ständig eingetrichtert wird.
Sie unterstützen in einer aktuellen Umfrage von infratest dimap (1) mit einer deutlichen Mehrheit von 57% die Lokführer und ihre Gewerkschaft GDL in ihrem Arbeitskampf, obwohl diese allein gegen die Mafia aus sämtlichen politischen Parteien, politischer Justiz (3,4), Konzernmedien, dem sogenannten "Deutschen Gewerkschaftsbund" DGB, und natürlich dem Staatskonzern "Deutsche Bahn AG" stehen.Ebenfalls abgelehnt wird mit 60% der von CDU und Teilen der SPD-Regierungsclique geplante Ausverkauf von 164 Milliarden Volksvermögen, die sogenannte "Privatisierung" der deutschen Eisenbahn und ihrer Schienennetze.
Desweiteren halten 64% der Deutschen die von Kapital und Staat gezahlten Löhne und Gehälter für zu niedrig. Nur weniger als ein Drittel halten diese für angemessen.
Sogar 86% (!) sind für einen Mindestlohn, den die Parteien der Bevölkerung bisher verweigern.

Welch jämmerliches Bild die SPD mal wieder bietet, zeigt sich daran, dass 56% ihrer Mitglieder unzufrieden mit der Politik der sogenannten "grossen" Koalition unter Angela Merkel sind. Warum die SPD trotzdem immer noch Merkel als Kanzlerin an der Macht hält, muss man ihre Mitglieder fragen.
Desweiteren brachte gestern eine Umfrage des ARD-Deutschlandtrends zu Tage, dass 85% (!) für den aktuellen Vorschlag des SPD-Vorsitzenden Kurt Beck zur Verlängerung der Zahlung von Arbeitslosengeld an ältere, erwerbslos gewordene Arbeiter sind (2). Nur eine kleine Clique um den Vizekanzler Müntefering (SPD) versucht diese Minderung der sozialen Ungerechtigkeit in der Republik zur Zeit mit allen Mitteln zu verhindern.

78% sind der Meinung, dass der sogenannte "Aufschwung" nichts mit ihnen zu tun hat, nur 18% (!) glauben, dass die CDU soetwas wie Kompetenz für soziale Gerechtigkeit besitzt und immerhin 48% sind für die Anhebung der Armutssätze von Hartz IV (2). Ein Beweis, dass ganz normales, menschliches Mitleid wenigstens für fast die Hälfte der Deutschen noch eine Rolle spielt. Darauf lässt sich aufbauen.

Auf Parteien dagegen können wir bald verzichten.

Quellen:
(1)
http://www.infratest-dimap.de/?id=16#ue1
(2)
http://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend4.html
(3)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=799&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=8
(4)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=798&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=8