Irak,Iran: US-Militär zieht 16.000 Soldaten an Grenze zusammen

Allgemein

Irak: Seit gestern Nacht hat die US-Armee zusammen mit irakischen Einheiten des US-gestützten Regimes einen Vorstoss in der Provinz Dijala (Diyala) unternommen.An der "Operation Lightning Hammer" nehmen nach offiziellen Angaben 16.000 staatliche Soldaten teil, die Zahl der eingesetzten Söldner ist unbekannt.
Ziel der Gesamtoffensive namens "Phantomschlag" ("Phantom Strike") sei die islamistische "Al-Kaida", hiess es (1).

Am 18.Juli hatte das Weisse Haus in einer aufsehenden Pressekonferenz zugeben müssen, dass die "Al Kaida im Iraq" namens "Islamischer Staat" nicht existiert. Ihr waren vorher diverse Anschläge u.a. in Kurdistan, sowie die Entführung von US-Soldaten zugeschrieben worden (2).

Die Provinz Dijala liegt unmittelbar an der iranischen Grenze. Ebenso markiert es den Übergang zum weitgehend autonomen Norden des Irak unter kurdischer Kontrolle.

weitere Artikel:
20.07.07
Irak: US-Regierung muss Al Qaida/Al Kaida-Fantom zugeben
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=733&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=7

14.05.07
THE PLAN III - Petraeus and the three-dimensional chess in the dark
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=497&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=5

11.05.07
Iraq: terror plot in Kurdistan against US and EU?
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=487&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=5

Quellen:
(1)
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=worldNews&storyID=2007-08-14T091417Z_01_HAG433246_RTRDEOC_0_IRAK-OFFENSIVE.xml
(2)
http://radio-utopie.de/archiv.php?themenID=733&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=7