Iran: Ahmadinedschad bettelt um seinen 11.September

Teheran, Washington: Die Frage, was US-Präsident Bush, sein Vize Dick Cheney und die Neocons im ganzen Westen vom 11.September hatten, kann mittlerweile jeder flüssig in Kantinengesprächen oder Diskussionen beim Kaffee beantworten:
Polizeistaatsgesetze, Exekutiv- und Kriegsvollmachten, die lästige Verfassung zersetzt, eine überlange Amtszeit gegen jeden logischen Grund und 2 eroberte Länder im Mittleren Osten.
Was viele immer noch nicht begriffen haben - der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad (Mahmud Ahmadinedschad) will gern auch sowas.Denn was für einen Effekt hätte eine Attacke auf den Iran?
Genau den gleichen wie der 11.September auf die USA.

AHMADINEJAD - DER FEIND DES IRAN UND DER ZIVILISATION

Der Präsident der islamischen Republik Iran gestern wörtlich bei einem Besuch in Algerien:
"Was Israel angeht - die können sich einen anderen Ort suchen." (1)

Das ist keine Dummheit. Das ist Berechnung. Ahmadinejad (Ahmadinedschad) legt es auf einen Angriff gegen sein Land an, und das nicht erst seit Kurzem.
Wir haben mit Radio Utopie des Häufigeren darüber berichtet (siehe untenstehende Artikel), dass wir zumindestens Teile der iranischen Regierung der stillschweigenden Kooperation mit dem scheinbaren Todfeind verdächtigen - weil die Interessen die Gleichen sind:
Krieg zu führen.

Das Regime des Iran wäre für mindestens 10 Jahre stabilisiert, Ahmadinejad im Präsidentensessel quasi festbetoniert.
Gleichzeitig wäre ein ständiges Erproben der jeweiligen neuen Waffensysteme Usus, ein dauerndes Geballer würde alle beteiligten, nicht beteiligten, umliegenden und vor allem die verblödeten NATO-Länder auf Kurs halten.

Dann noch ein Anschlag hi und da, und alle wären´s zufrieden; wohlgemerkt alle, die bei demokratischen, friedlichen Verhältnissen sonst etwas zu verlieren hätten, nämlich Ämter, Macht und Geld.
Was die jeweiligen, überflüssigen Unterschichtler dann verlieren kümmelt die hohen Herren jeweils wenig. Über den Schützengraben grinst man sich durch´s Fernrohr zu, während die eigene Bagage sich dann gegenseitig selbst verheizt.

Wenn man sich die archaischen, brutalen und unmenschlichen Bilder der jüngsten Hinrichtungen im Iran mal ins Gedächtnis ruft (2) - an Kränen, so dass es nicht zu einem Genickbruch der Opfer kommt, sondern zu einem langsamen Erstickungstod - mit den ganzen Maskierten, die da rumtanzten, dann waren das exakt die Bilder die die "westliche" Elite für ihre Nachrichten brauchte, um den eigenen Hobbits plausibel zu erklären, warum man dieses "rückständige" und "barbarische" Land nun mit einem Bombenteppich überziehen muss:
damit nämlich diesen Orks keine Atomwaffe in die Hände fällt.

Das die US-Regierungen Clintons und Bush´s dem Iran nicht nur 2004 "versehentlich" das gesamte US-Agentennetz der CIA auslieferten, sondern im Jahre 2000 auch noch "versehentlich" Baupläne für Atombomben-Sprengköpfe übermittelten (3), scheint hierzulande keine Mediensau mehr zu interessieren, wozu auch - da kommt die Herde nur durcheinander.

KOMMT EIN MEGA-ANSCHLAG IM IRAN?

Spielen wir mal folgendes Szenario durch...
Gesetzt den Fall, der eine Geheimdienst ist auch nicht besser als der Andere, könnten durchaus auch Kräfte im Iran selbst ein entsprechendes Event produzieren.
Man würde dabei für die Kriegsfreunde und sich selbst mehrere Fliegen mit grosser Klappe schlagen:
der "Satan" USA, die Juden, der Westen, etc, etc..

Gleichzeitig könnten sich Bush, Brown, Sarkozy und Merkel grinsend zurücklehnen und ganz "besorgt" in die Kameras gucken.
Wenn dann die eigenen, lästigen, weil unabhängigen Medien "Verschwörung" brüllen, ist man fein raus und kann die eigenen Dummbatze in den Sicherheitsbehörden mit hundertprozentig glaubwürdigem Dementi und entsprechenden Beweisen überzeugen.

Wenn dann noch der Iran den ersten Schritt zu einer Konfrontation macht - wie die Entführung der britischen Soldaten durch mit dem regulären iranischen Militär konkurrierenden Pasderan ("Revolutionswächter") (4) - wäre alles perfekt, die Verfassungen in den NATO-Ländern wären genauso zum Abschuss freigegeben wie die uralte Zivilisation der Perser und des Iran.

Damit man mich jetzt nicht falsch versteht - das ist jetzt keine Anschlagswarnung für den iranischen Geheimdienst.
Das ist eine Anschlagswarnung VOR Teilen der iranischen Geheimdienste und für diejenigen im Iran, die ihn noch verhindern wollen.
Bon Chance...

weitere Artikel:
29.03.07
Iran,Grossbritannien: Spannung,Showdown,Show
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=381&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3

07.02.07
US,Saudis,Iran,Türkei: droht dem Irak die`polnische Teilung`?
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=274&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=2

01.02.07
Iran, Irak,USA: die Kerbela Intrige
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=262&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=2

30.01.07
Olmert, Bush: Iran hat Schuld in Palästina, hat Schuld im Irak
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=259&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1

28.01.07
Bush, Olmert, Ahmadinedschad: 3 installierte Feinde ihrer Länder
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=256&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1

Quellen:
(1)
http://www.diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/321441/index.do?_vl_backlink=/home/politik/aussenpolitik/index.do
(2)
http://www.juedische.at/TCgi/_v2/TCgi.cgi?target=home&Param_Kat=3&Param_RB=18&Param_Red=8276
(3)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=256&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1
(4)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=381&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3