Brunsbüttel,Krümmel: wer bewacht die deutschen AKWs?

Schleswig-Holstein:
Gut. Lassen wir jetzt mal den Witz beiseite, dass 2 Brände in 2 AKWs zufällig zur gleichen Zeit ausbrechen, oder die hanebüchene Erklärung dafür, die uns bisher aufgetischt wurde.(1)

Beschränken wir uns mal auf die wirklich wichtigen Frage:
1. Wer hat die Verantwortung dafür, dass hier in Deutschland keine AKWs hochgehen?
2. Wer bewacht die Dinger eigentlich?
und 3. (jetzt kommt´s): Warum sind das 2 verschiedene Parteien?Die Verantwortung für die Reaktorsicherheit in Deutschland hat der deutsche Minister für Reaktorsicherheit, Sigmar Gabriel.(2)
Aber bewachen tun die AKWs die Betreiber, also die Konzerne.

In Krümmel war das der Konzern Vattenfall, und zwar recht umfangreich.
Sogar die Einnebelung des ganzen Kraftwerkes gegen "Terrorangriffe" ist schon ernsthaft diskutiert worden.(3)
Während Krümmel immer noch brennt und erst Montag überhaupt die Brandursache ermittelt wird (1), stellt sich nun die Frage, ob die Sicherheit der Atomkraftwerke in der Republik, die leider immer noch aktiv sind, nicht in den Zuständigkeitsbereich der staatlichen Behörden fallen sollten - d.h. auch von ihnen bewacht werden müssen.

"Das ganze Wissen, alle Protokolle, Pläne und Papiere deutscher Atomkraftwerke sind jetzt in Frankreich gelandet", so im Juni 2006 ein ehemaliger stellvertretender Schichtleiter im AKW Krümmel (3).
Wie das? Seit wann? Wer weiss davon? Wo genau sind die Informationen hingegangen? Was heisst das für die Reaktorsicherheit in Deutschland?

DIE STRATEGIE DER SPANNUNG AM WOCHENENDE

Auch zu Anfang dieses Wochenendes passierte wieder mal so allerlei. Bombenalarm in London, brennendes Auto vor´m Flughafen von Glasgow (4), der Flughafen von Ibaza wurde wegen einem "verdächtigen Paket" geräumt (5) und Innenminister Wolfgang Schäuble versuchte mal wieder mit versteckten Anschlagsdrohungen die SPD zur Unterschrift unter die verfassungswidrige Online-Spionage der Geheimdienste ohne Gerichtsbeschluss gegen die eigenen Bürger zu bringen (6).
Und Ende Mai wurden in Tschetschenien und Inguschetien bewusst Gerüchte über ein explodiertes Kernkraftwerk in der südrussischen Stadt Volgodonsk in Umlauf gebracht. (7)

Wegen der Gefahr. Für ihre Sicherheit. Fürchten Sie sich. Aber haben Sie Vertrauen. Überall Feinde. Aber gehen Sie einkaufen. Und glauben Sie niemandem. Es sei denn, er hat was zu sagen. Und sei das auch nur, dass Sie nix mehr zu melden haben.

So geht das jetzt seit fast 6 Jahren.

weitere Artikel:
22.06.07
"Terrorgefahr" in Deutschland: Augustin, oh Augustin
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=634&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=06

19.06.07
"Taliban": Video-Farce und Drohung aus den USA
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=621&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=06

02.06.07
Online-Durchsuchung, Schäuble: der Bluff des Faschisten
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=567&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=6

21.04.07
Terrorgefahr: droht ein neuer Reichstagsbrand oder 11.September in der Berliner Republik?
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=444&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=4

Quellen:
(1)
http://www1.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/kruemmel4.html
(2)
http://www.bmu.de/ministerium/leitung/minister/doc/36254.php
(3)
http://www.readers-edition.de/2006/07/13/strahlen-striptease-im-inneren-eines-atomkraftwerks
(4)
http://www.baz.ch/news/index.cfm?keyID=d9d08a04-1208-4059-9e63e3737491f484&startpage=1&ObjectID=7D4C2A3A-1422-0CEF-705072ADFAEC1255
(5)
http://www.kurier.at/nachrichten/ausland/85671.php?from/nachrichten/ausland/85670
(6)
http://de.today.reuters.com/news/newsArticle.aspx?type=topNews&storyID=2007-06-30T104639Z_01_HUM038782_RTRDEOC_0_DEUTSCHLAND-SICHERHEIT-INTERNET.xml&archived=False

letzte Korrektur:
11.07.06
17.00 Uhr