Wer will Deutschland in den Gaza-Krieg bomben?

Gaza, New York, Jerusalem, Berlin, Rom: Der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon "diskutiert" zur Zeit eine UN-Friedenstruppe für den Krieg in Gaza, die von Ehud Olmert, Ministerpräsident von Israel, sowie von Machmut Abbas (Fatah) bereits angefordert worden ist. Alle drei Beteiligten schalteten eine gemeinsame Telefonkonferenz (1).Auch Atommächte im Weltsicherheitsrat sind bereits aktiv und berieten sich mit Ban Ki Moon.
Die deutsche Regierung von Angela Merkel (CDU) und Franz Müntefering (SPD), die derzeit auch die EU-Präsidentschaft innehat, verurteilte bereits die Hamas und stellte sich klar auf die Seite der Fatah und Machmut Abbas. Merkel liess verkünden, dass sie "auf die allerschärfste Art und Weise die Angriffe illegaler Milizen auf die Streitkräfte der Nationalen Sicherheit verdamme". (2)

Der EU-Aussenbeauftragte Javier Solana sagte, eine EU-Streitmacht im Gaza-Streifen würde in "Erwägung" gezogen.
"Wenn wir gefragt werden, werden wir diese Möglichkeit natürlich in Betracht ziehen," sagte er in Brüssel offenbar gewissen Reportern, die gezielt danach fragten.(4)

Die "linke" Regierung von Italien unterstützte Ehud Olmert und seine Forderung wie im Libanonkrieg die Sache durch eine internationale Streitmacht abzurunden.(2)
"Ich finde Olmert´s Vorschläge positiv," so der italienische Aussenminister Massimo D'Alema bei einem zufällig gerade stattfindendem Besuch in der Türkei.
"Aber das ist eine Sache, die muss noch im Detail besprochen werden," so D´Alema.

Derzeit sind, ebenfalls völlig zufällig, 120 "Vertreter" von israelischen und palästinensischen Organisationen auf dem Weg nach Florenz, um diese Woche an einer "Friedenskonferenz" teilzunehmen.
Der italienische Ministerpräsident Romano Prodi, der jüngst wieder mal um eine Haaresbreite im Parlament eine Korruptionsaffäre überstand (3), hat derzeit das Kommando über die UNIFIL-Truppen im Libanon.(2)

Schon am 15.Januar dieses Jahres hatte die israelische Zeitung "Haaretz" eine Umfrage unter ihrer internationalen Leserschaft gemacht.
Thema: "Eine NATO-Streitmacht für Gaza?" (29)

Ins Rollen gebracht hatte die Aktion der weithin bekannte israelische Minister für strategische Bedrohungen von anderen Ländern, Avigdor Lieberman, den man guten Gewissens als Nazi bezeichnen kann.
Dieser hatte ebenfalls am 15.Januar gleich mal der NATO die Order zukommen lassen, gefälligst 30.000 Mann für den Gaza-Streifen abzustellen.
Ausserdem wolle Israel in die NATO und in die EU, und zwar dalli. (30)

Die Grünen hatten da schon während des Libanonkrieges 2006 im vorauseilenden Gehorsam das Gleiche vorgeschlagen, nur leider, leider, leiiiider keine Begeisterung für das Thema geweckt.(29)

LIBANON: HARIRI-SCHWESTER GIBT ZAHLUNGEN AN "AL QAEDA"-GRUPPE ZU

Bahia al-Hariri, die Schwester des ermordeten am 14.Februar in die Luft gesprengten Rafik al-Hariri und Tante des Milliarden-Erben Saad Hariri, hat vor einigen Tagen zugegeben an die "Jund-al-Scham"-Miliz Geld überwiesen zu haben, angeblich nur damit diese sich aus Sidon zurückziehe.
Von dieser Miliz gibt es Verbindungen zur "Fatah al-Islam"-Miliz, zu dem Terror-Fantom "Abu Mousab Al-Zarqawi" (bereits 1999) und zur "Al Qaeda/Al Kaida/El Kaida/al-qaida/usw" über die "Asbat al-Ansar".(5)

Wir berichteten bereits ausführlich über die Verbindungen des Siniora-Regimes zur Fatah al-Islam und "christlichen" Terroristen (6). Auch wurde die "Fatah al-Islam"-Miliz massiv durch die libanesische Regierung massiv aufgerüstet und finanziert, während die libanesische Regierung in den letzten Monaten u.a. von der deutschen, der französischen und der Bush-Regierung der USA massiv aufgerüstet und finanziert wurde (7,8).

Am gestrigen Massaker in Libanon, u.a. an Walid Eddo und seinem Sohn (welches natürlich ebenfalls rein zufällig genau jetzt geschah soll natürlich das von allen Seiten restlos umzingelte Syrien Schuld sein (9). Die westliche Presse druckt, wofür sie vom "Werbeträger" bezahlt wird, von seinen Lesern leben kann weltweit derzeit keine Zeitung, auch diese nicht, dafür wird diese auch nicht bezahlt.

EURASIEN UND SEIN KÜNSTLERNAME "EU"

Die Europäische Union versucht sich unter Vorsitz von Angela Merkel als Machtblock.
Bereits am 2.März berichteten wir in "EU: `Bundeswehr` nach Darfur, Palästina, Irak?" (10) zu den diesbezüglichen Plänen nach dem Vorbild des Grossen Bruders, der Eurasien entweder als Kriegsgegner oder als Verbündeten braucht, das ist völlig gleichgültig.
Hauptsache, es herrscht Krieg, wer gegen wen und warum ist völlig belanglos.

Das Kapital soll regieren, der Soldat salutieren, der Zivilist krepieren. Dazu dann das übliche Geschwätz zur Erklärung.

Der ehemalige französische ex-Generalsstabschef General Henri Bentegeat, Chef des militärischen Flügels der EU unter dem "Außen- und Sicherheitsbeauftragtem" Javier Solana, hatte bereits vor dem Treffen der EU-Verteidigungsminister in Wiesbaden am 1.März in einem Interview mit der "Deutschen Presse Agentur" (dpa) verlautbart, daß angesichts 16 zivilen und militärischen EU-Missionen weltweit, darunter Bosnien, Darfur, Palästina und Irak (!), die EU sich "langsam, aber sicher darauf vorbereitet, sich selbst zu organisieren, um eine globale Rolle zu spielen".

Der EU-Militärchef Bentegeat hatte ausserdem angegeben, Deutschland habe zusammen mit Portugal und Slovenien die Aufstockung der 3000 Bodentruppen starken EU-Eingreiftruppe um Luftwaffen- und Flotteneinheiten vorgeschlagen.(10)

DIE VERSCHWÖRUNG ZUM LIBANONKRIEG IM SOMMER 2006

Am 3.August schrieb ich "Israel will Deutschland in den Weltkrieg bomben" (11) und beschrieb nach den mir vorliegenden Informationen eine Verschwörung in Berlin, Washington, London und Jerusalem, die nichts Anderes im Sinn hatte als die humanistischen und pazifistischen Elemente in unserer Republik auszukontern und irgendwie deutsche Truppen durch eine Entsendung nach Libanon in den Krieg im Nahen und Mittleren Osten zu verwickeln.
Ich vergass zu dieser Zeit Paris, weil ich so naiv war, dass ich mir nicht vorstellen konnte dass ausgerechnet Frankreich, was unter den kriegerischen und expansionistischen Tendenzen der unruhigen Nachbarn im Nordosten schwer gelitten hatte, so skrupellos sein konnte Deutschland auf Seiten der Bush-Regierung in den Abgrund des Krieges zu verwickeln.

Dieser Verrat in Paris erschütterte mich einigermassen. Einen schlimmeren als den, Freunde in den Krieg zu ziehen, kann es nicht geben.

Später gab Ehud Olmert vor einer israelischen Untersuchungskommission zu, dass er den ganzen Libanonkrieg vorher mit Washington, Paris und sogar der Siniora-Regierung in Beirut abgesprochen hatte (12).
Ziel war die Eliminierung der Hisbollah und eine Entsendung internationaler Truppen in den Libanon.
Auch vor der Entführung der eigenen Soldaten hatten die israelischen Behörden Vorabinformationen, sie opferten auch während des Feldzuges sinnlos ihre eigenen Truppen in einem chancenlosen Bodenkrieg gegen die gut gerüstete Hisbollah, während sie nicht einmal das Kriegsziel hatte die eigene Bevölkerung vor deren Katyusha-Raketen zu schützen, denn die Ausschaltung der Katyushas war nicht einmal Ziel der militärischen Operationen Israel´s.(13)

Es war ausgerechnet Jaque Chirac, der laut israelischer Zeitungsberichte während des Libanonkrieges explezit auf eine Invasion von Syrien drängte.(14)

DER KOMMENDE KRIEG GEGEN DIE HISBOLLAH UND SYRIEN

Zuerst mal - man verzeihe mir meine permanente Selbst-Zitiererei. Aber wenn man schon Prophet wider Willen ist, weil alle anderen zu blöde sind, dann muss man eben zu seinem Talent stehen.

Am 7.Juni schrieb ich angesichts der u.a. von August Hanning und Wolfgang Schäuble betriebenen Eskalationsversuche beim G8-Gipfel in Heiligendamm folgendes:

"Falls es nicht in diesem Sommer zu einem erfolgreichem Putsch gegen die Verfassung in Deutschland kommt - etwa durch einen false-flag-Terroranschlag - haben das Grundgesetz und die Deutschen mindestens 10 Jahre Ruhe vor dem nächsten ernsthaften Versuch.
Bis dahin wird sich die derzeit herrschende Weltwirtschaftsordnung umkrempeln, die Monopole ihre Stellung verlieren.

Eine weitere Variante um dies zu verhindern, wäre für die Kriegslobby allerdings der Eintritt der Republik in einen grösseren Krieg gegen Syrien und im Libanon, wie er sich zur Zeit anbahnt.
Die Einbindung Deutschland´s ist hierbei von entscheidender strategischer Bedeutung, deshalb muss die Weltpolitik muss immer in Zusammenhang mit innenpolitischen Versuchen gesehen werden, das Grundgesetz endlich loszuwerden und die Republik unter den Flügeln des stählernen Bundesadlers wieder in Dunkelheit zu tauchen." (15)

Liebe geneigten Leser- und Innen: wie ich es hasse immer Recht zu behalten.

Den strategischen Hintergrund entnehmen sie bitte:
"The Empire falls back II - der Zusammenbruch im Irak" vom 12.März (24)
"A Syria War?" vom 13.März (16)
"The Plan" Kapitel eins, zwei und drei vom 11.-14. Mai (17)

Und zweifeln Sie niemals an meinem festen Vorsatz mich wie ein Pittbull vor das Grundgesetz zu schmeissen.
Ich traue keinem Menschen mehr, Ihnen schon gar nicht.
Sie hätten mich genauso wie jeder andere Trottel noch vor ein paar Jahrzehnten in irgendeinen Ofen gesteckt, oder vor Hunderten von Jahren auf einen Scheiterhaufen geschmissen. Einfach weil Sie es nicht drauf haben.

Wo waren wir stehen geblieben? Ach ja, Syrien.

Bereits Anfang März reiste Innenstaatssekretär August Hanning nach Libanon um die Installation eines Überwachungssystems an der Grenze von Syrien mit der Siniora-Regierung abzusprechen und zu organisieren.(18)
Wohlgemerkt - durch den Libanon-Plot hatte man ja den Deutschen eine Flotte aus dem Ärmel geleiert und direkt vor Syrien geparkt (19), mit der genialen Begründung man müsse Schiffe kontrollieren die ÜBER DEN SEEWEG Waffen nach Syrien schmuggeln könnten.
Das ist so blödsinnig dass es wehtut, für den Bundestag reichte es allemal.
Bis heute wurde nicht ein einziges Schiff von der deutschen Marine kontrolliert.

Am 06.Juni nun drohte die "Fatah al-Islam"-Miliz im kaputtgebombten Lager Nahr al Bared/Nahr al-Barid mit der Ausweitung des Krieges im Libanon auf Syrien und Israel.(20)
Der Zusammenhang war so offensichtlich dass 82 Millionen Vollidioten ihn nicht mehr zu ziehen brauchten.

Im Libanon stehen auch 1200 chinesische Soldaten (22), die den zufälligen Kolletaralschaden an ihren Kollegen während des Libanonkrieges nicht vergessen haben dürften.
Wenn man nirgendwo auf der Welt mehr internationale Bewaffnete Gorillas findet, dann genau in dieser Region, alle heissgelaufen um irgendein Gemetzel anzurichten.

Auch in Syrien gibt es Leute, die Syrien unbedingt vernichten wollen. Selbst Präsident Assad drohte höchstpersönlich Anfang September 2006 mit Krieg als der vielleicht einzigen Mutter aller Problemlösungen.(21)
Ihm tat es sein Untergebener Mohsen Bilal, der syrische Informationsminister, Anfang November gleich.
Bilal kündigte in einer Rede vor Bewohnern des Dorfes Ein-al-Tilal die Rückeroberung ("Befreiung") der Golanhöhen durch Krieg ("militärischen Widerstand") an. Auch er sprach von Krieg als "einziger Lösung".(23)

SYRIEN, DEUTSCHLAND UND DER 11.SEPTEMBER

Wenn der syrische Präsident Assad schlau wäre - was er nicht ist - würde er politisch in die Offensive gehen und sämtliche Geheimnisse, mit denen er Leute wie den deutschen Aussenminister Frank Steinmeier oder Hanning sekundenschnell in Rauch verwandeln könnte, einer erstaunten Weltöffentlichkeit präsentieren.
Wahrscheinlich gibt es Leute in seinem Palast, die den ganzen lieben langen Tag nichts anderes tun als ihn dichtzuquatschen genau das nicht zu tun.
Manche werden dafür aus Berlin bezahlt werden.

Im Knast zu Damaskus sitzt ein gewisser Mohammed Haydar Zammar.
Dieses Mitglied der "Hamburger Terrorzelle" - die ja angeblich am 11.September 2001 die Passagierflugzeugsturzbomber-Nummer mit Teppichmessern durchzog - war für die deutsche Bundesregierung so uninteressant, dass sie seit 2002 nicht einmal die Auslieferung von Zammar verlangte, obwohl der deutscher Staatsbürger ist.
Im Gegenteil - die Bundespolizeibehörde BKA liess ihn nach den Attentaten vom 11.September erst unbehelligt ausreisen, um dann seinen Aufenthaltsort an US-Geheimdienste weiterzugeben.

Die sacken ihn dann in Marokko ein um ihn ausgerechnet in Syrien abzuliefern, nicht etwa in Guantanamo.
Damit er DORT dann von BKA-Beamten ohne Zeugen verhört werden kann.(25)

Auch beschützte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries - die regelmässig Linke und Moslems über die von ihr weisungsabhängige Bundesanwaltschaft unter Monika Harms heimsuchen lässt - jüngst erst den mutmasslichen Terror-Finanzier und syrischen Geschäftsmann Mamoun Darkazanli vor der Auslieferung nach Spanien, dort will man ihn wegen diverser Terroranschläge zur Verantwortung ziehen.

Laut Zeitungsberichten besaß Mamoun Darkazanli eine Vollmacht über das Konto des mutmaßlichen Finanzchefs Bin Ladens Mamdouh Mahmud Salim, über das die Flugstunden der mutmasslichen Attentäter vom 11.September bezahlt wurden.
Die Bundesanwaltschaft (BAW) hatte 2 Tage nach den Attentaten in New York und Washington ein Konto von Darkazanli bei der Hamburger Sparkasse (HASPA) sperren lassen, so ein Bericht des Hamburger Abendblattes. Der Name Darkazanli war außerdem auf einer Liste mit 27 Organisationen aufgetaucht, deren Konten in den USA wegen Terrorverdachts gesperrt worden waren.
Trotzdem dementierte die BAW unter dem damaligen Generalbundesanwalt Kay Nehm alle Vorwürfe gegen Darkazanli und ließ ihn laufen.

Nachher wurden angeblich noch bis 2006 Ermittlungen gegen Darkazanli fortgesetzt, um dann eingestellt zu werden.

Über eine telefonische Überwachungsaktion gegen einen gewissen Barakat Yarkas (alias Abu Dahdah) durch spanische Geheimdienste und den CIA vor dem 11.9.2001 erfahren die deutschen Behörden angeblich nichts, obwohl Darkazanli mehrfach nach Spanien reist um dort Yarkas und einen gewissen Mohammed Galeb Kalaje Zouaydi zu treffen, der dort 2002 als Terror-Finanzier verhaftet wird.

Schon 1993 war die CIA auf Darkazanli aufmerksam geworden und hatte ihn seitdem beobachtet. Er lebte zu diesem Zeitpunkt bereits in Hamburg.
Sowohl deutsche als auch US-amerikanische Zeitungen (u.a der "Stern" am 13.08.2003) berichteten über verstärkte Bemühungen der CIA Ende der 90er Darkazanli anzuwerben. Und anwerben man kann nur jemanden, der davon weiß.
Dezember 1999 kommt der Hamburger Repräsentant der CIA, ein gewisser Thomas Volz, in die Büros des Hamburger Verfassungsschutzes und erklärt, der syrische Geschäftsmann Darkazanli wisse von einem geplantem Terror-Plot der "Hamburger Zelle" und könne gegen seine Gruppe umgedreht werden.

Es steht fest, daß die intensiven Bemühungen der CIA um Darkazanli bis ins Frühjahr 2000 verstärkt werden.
Von diesem Zeitpunkt an jedenfalls, bis in den Mai 2000 hinein, hatte die CIA auch Mohammed Atta unter direkter Überwachung.(26)

"Diese sogenannte `Al Qaeda` ist eine Illusion", so der syrische Kultusminister Riyadh Na'san Agha während eines Fernsehinterviews für den iranischen Sender al-Kawthar im März dieses Jahres.
Die sogenannte "Al Qaeda" sei eine fiktive Gruppe, hinter der "ein Bündel von Organistaionen steckt, die von der CIA betreut wurden und Verbrechen in einigen arabischen und islamischen Staaten verübt haben", so berichtete es die rechtskonservative israelische Online-Zeitung Ynet.
Ausserdem beschuldigte Agha US-Geheimdienste und den israelischen Geheimdienst Mossad hinter den Attentaten am 7.Juli 2005 in London zu stecken.

Auch auf das Attentat in Dscherba (Djerba), bei dem 21 Menschen (darunter 14 Deutsche) starben, ging der syrische Minister ein.
"Sie verübten Verbrechen in Luxor, Tunesien und Jordanien. Wer weiss denn, wer diese Verbrechen verübt hat? Wer kann dafür bürgen, dass die Gefangenen in Guantanamo wirklich die sogenannten Terroristen sind? Wir wissen es nicht, weil keines dieser Verbrechen jemals untersucht wurde," fügte Agha hinzu.(27)
Die Tatsache, dass das syrische Regime mit den Äusserungen ihres Ministers nicht gerade hausieren ging, ist das beste Zeichen ganz, ganz schlechter Beratung.
Gerade die deutsche Regierung wird alles tun um das nicht gerade zimperliche Regime von Assad mit Versprechungen solange ruhig zu stellen, bis es zu spät ist.

Dabei ist - mir persönlich - völlig egal, was mit der in Syrien herrschenden Clique passiert.
Es ist der Krieg gegen Syrien und das weitere Blutvergiessen der Völker, was verhindert werden muss.

FIRST WE TAKE PALESTINE...

Um einen Krieg gegen die Hisbollah und gegen Syrien führen zu können, brauchen die Transatlantiker Ruhe in Palästina.
Nun haben die Palästinenser aber eine Hamas-Regierung gewählt.

Da die so dumm war und den u.a. von Saudi Arabien und Iran angebotenen Deal "Akzeptanz von Hamas gegen Akzeptanz von Israel" nicht angenommen haben, blieb eigentlich nur noch die brutale Lösung, Sanktionen gegen die Hamas-Regierung inbegriffen.
Dies widerum liess der Hamas nun keine andere Wahl als jetzt zur verzweifelten Gegenoffensive überzugehen, um einer Auslöschung zuvorzukommen.

Das Ganze wird sich ohne eine Lösung von aussen noch jahrelang hinziehen, solang kann die Bush-Regierung aber nicht mehr warten, da ihr zuhause im Amerikanischen Imperium alles zusammenkracht.
Also mobilisiert sie in den Wahlcomputer-Kolonien mit neuen und alten Verbündeten die letzten Kräfte, um noch einmal alles nach Vorne zu werfen.
Wohlgemerkt - politisch. Man zieht erst in den Krieg, wenn man ihn schon gewonnen hat, sagt Sun Tsu / Sun Tzu (28).
(Downloaden, durchlesen, kapieren - aber sich was Neues ausdenken..)

Rein militärisch wäre es kein Problem Syrien in Asche zu verwandeln oder durch Neutronenwaffen in einen Haufen leerer Eigentumswohnungen zu verwandeln.
Aber jeder Krieg - JEDER - braucht die Zustimmung der Blöden.

Ja - SIE sind gemeint.

SAGEN SIE AUCH SO GERNE JA UND AMEN? VOR ALLEM ZU REGIERUNGEN?

Wenn jetzt also das Rumgeheule in den Mittagsmagazinen, Talkshows, Massenblättchen und im Tagesgrauen losgeht, von wegen Menschenrechte und Verantwortung und historisch und dem ganzen Buhei, dann nur zu einem Zweck - damit SIE Vollidiot mal wieder nicken zum Krieg, und nicht zicken.

Diese ganze Katastrophe in Palästina ist nicht unsere Katastrophe, sondern die der Besatzer, wie auch der oft barbarischen Palästinenser samt ihrer korrupten Elite.
Selber Schuld. Sollen sie selber sehen, wie sie klar kommen.

Um Ihnen da keine Illusionen zu machen - es wird geschwätzt, es wird gebettelt, es wird geflennt und es wird gelogen, dass sich der Beton biegt.
Die deutschen Soldaten, die deutschen Agenten, die deutschen Polizisten, HER DAMIT, wir brauchen Euch, ach, wir wollen Euch, ohhh, ohne Euch können wir nachts nicht mehr schlafen, denn ohne Euch Idioten bricht unser schöner, schöner Krieg in sich zusammen. Und deswegen müsst Ihr da rein in den Schlamassel, koste es was es wolle.

Dieses Volk soll keinen Frieden haben. Das geht nämlich schon viel zu lange so. Die Deutschen sollen töten lernen, wieder mal. Aber zack, zack. Für den guten Zweck - natürlich.
(Man fragt sich - warum ist der TAZ-Artikel noch nicht da?)

Wenn Ihnen das jetzt zu hart und irgendwie zu umständlich ist, einmal im Leben irgendwem oder irgendwas zu widerstehen, was scheinbar unüberwindlich ist - trösten Sie sich damit, dass Sie keine Wahl haben.
Denn wenn Sie jetzt zum Krieg wieder einmal JA sagen, dann geht es einfach weiter und hört nie auf.

Der Krieg selbst muss verschwinden. Die Hörigkeit gegenüber den Heuchlern der Macht, den Lügnern des Profits, gegenüber der globalen Elite - die muss besiegt werden.
Und genau das ist der Kampf, den wir gewinnen müssen.

Es gibt dazu keine Alternative.

Quellen:
(1)
http://www.alertnet.org/thenews/newsdesk/L13429902.htm
(2)
http://www.iht.com/articles/ap/2007/06/13/europe/EU-GEN-Italy-Palestinians.php
(3)
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6878978_,00.html
(4)
http://www.alertnet.org/thenews/newsdesk/L13429902.htm
(5)
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25501/1.html
(6)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=356&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(7)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=167&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=11
(8)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=255&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1
(9)
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6928148_REF3,00.html
(10)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=319&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(11)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=119&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=8
(12)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=329&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(13)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=209&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1
(14)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=359&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(15)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=582&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=6
(16)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=344&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(17)
http://www.radio-utopie.de/english.php?themenID=497&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=5
(18)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=331&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(19)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=133&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9
(20)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=583&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=6
(21)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=143&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9
(22)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=135&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=9
(23)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=167&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=11
(24)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=342&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(25)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=153&JAHR_AKTUELL=2006&MON_AKTUELL=10
(26)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=466&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=5
(27)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=365&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=3
(28)
http://www.little-idiot.de/teambuilding/SunTsuKunstDesKrieges.pdf
(29)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=223&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=1
(30)
http://www.haaretz.com/hasen/pages/ArticleNews.jhtml?itemNo=813201&contrassID=13&subContrassID=1&sbSubContrassID=0