China: “Al Qaeda”-Angriff aus Afghanistan

Berlin: Heute hat das deutsche Parlament den Einsatz der vom Waffenkonzern EADS produzierten Recce-Tornados (1) zur Unterstützung des NATO-Krieges in Afghanistan mit 405:157:11 Stimmen beschlossen (2). Dieser Beschluss umfasst auch den Einsatz der deutschen Kampfjets im umkämpften Osten von Afghanistan - an der Grenze zu China. (3)Am Januar dieses Jahres fanden im Westen von China, auf dem Hoch-Plateau des Pamir-Gebirges im Atko County in der Provinz Xinjiang, laut Pressemeldungen umfangreiche Razzien des chinesischen Militärs in angeblichen Terror-Camps ugurischer Seperatisten der "East Turkistan Islamic Movement (ETIM)" statt, die enge Verbindungen zu "Al-Qaeda" und den "Taliban" haben sollen. Von 18 Toten Kämpfern, Festnahmen, Waffenfunden ist die Rede (4,5).

Mal abgesehen von der Frage, warum sich eine Uguren-Truppe in West-China hinter mehr als 7 Bergen sich ein englisches Kürzel geben sollte - auch dem Pentagon nahestehende Quellen berichten ganz offen darüber, daß diese "terroristischen" Gruppen (also Militärs) im NATO-Land Türkei und in Pakistan durch den Geheimdienst ISI ausgebildet werden (5,6).
Und nicht nur das - das "Center for Contemporary Conflict" (CCC) der US-Navy in Monterey gab schon 2002 ganz offen zu, daß die "Präsenz" der US-Streitkräfte in der Region etwas damit zu tun habe, daß die "islamische Agitation" im Westen Chinas von Afghanistan heraus in die Region geschwappt sei. Jetzt muß man das Ganze nur mal umdrehn, dann weiss man, was da abläuft, es sei denn, man ist in der Politik und kann davon leben.

Bereits am 02.10.2001 waren Pressemeldungen aufgetaucht die besagten, daß Bin Laden sich im Nord-Osten von Afghanistan gelegenen Pamir-Gebirge, also an der chinesischen Grenze verbergen würde (7,8).
Das heisst, er flüchtete also angeblich genau in das Gebiet der Nord-Allianz.
Dann muß man eigentlich nur noch wissen, daß die Bundeswehr (die ja bekanntlich schon im Dezember 2001 nach Afghanistan einrückte, 9) auch für das Pamir-Gebirge zuständig ist (10).

"Im Übrigen ist hier jeder überzeugt, dass die Jagd auf Osama bin Laden und die ganze Kampagne gegen den Terrorismus nur ein Vorwand sind, um amerikanische Erdöl-Investitionen zwischen Kaspischem Meer und Pamir-Gebirge abzusichern", so Peter Scholl-Latour in der Welt am Sonntag vom 28.Juli 2002 (11).
Frau Künast (Grüne) heute im Bundestag:""Ich will hier erstmal auf die Unterstellung von Herrn Lafontaine eingehen, wir würden..den Terrorismus nach Europa holen. Ich weiss nicht, wo sie leben -- aber es findet hier längst statt", sagt sie, und man guckt sich um und sucht schon den Turbanträger, vor dem man sich in Deckung schmeissen muß.
"Es gibt eine Verfassung, es gibt einen Justizapparat", sagt die Künast - UND MEINT DAMIT AFGHANISTAN...

Warum hat man, wenn man schon gerne Produkte der Bomben- und Arbeiter-Abwerfer von EADS benutzen will (denn das sind die Recce-Tornados, sogenannte "Rüstungsgüter" des hochanständigen Waffenmultis EADS,12), nicht anstatt der Tornado-Kampfjets die schon 2002 für den Einsatz im Irak angefragten CL-289 Drohnen (13) geordert, schliesslich verfügt EADS, nach eigenen Angaben, über die gesamte Palette der Unbemannten Flugkörper? (14)
Und was muss eigentlich passieren, dass diese Pfeifen von der Linksfraktion im Bundestag mal einen intelligenten Satz herausbringen, von einer Frage mal ganz zu schweigen? Ich kenn die Trotzkisten und Gewerkschaftsheinis, die deren Pressearbeit und Recherche machen. Gegen diese Penner habe ich in der WASG Berlin Wahlen gewonnen.

Übrigens sind diese sogenannten "Recce-Pods", die die Recce-Tornados so ab-so-lut unersetzlich machen, "grundsätzlich mit allen modernen Kampfflugzeugen kompatibel" (15). Das heisst, in jeden normalen NATO-Flieger könnte der Krempel eingebaut werden, wenn man denn wollte, also was soll der ganze Zirkus?

Ganz einfach. Die Deutschen sollen in den Krieg gequatscht werden. Und zwar nicht nur gegen irgendwelche "Taliban", also Söldner und deren Warlords, bei denen kein Sapiens fragt, woher die eigentlich ihr Geld kriegen.
China hat sich zusammengetan mit Russland, Kasachstan, Kirgisien, Usbekistan und Tadschikistan in der "Shanghai Cooperation Organization (SCO)"(5). Dieser sogenannte Anti-Terror-Verbund ist nichts weiter als ein Militärpakt. Und gegen wen, na, also da muss man dann schon bis "3" zählen können und das alleine.

Wenn mich jemand fragt, was diese Republik braucht - wir brauchen keine Revolution, wir brauchen keinen Krieg, wir brauchen kein Gelaber, wir bräuchten mal ´ne anständige Partei, und eine Gewerkschaft, die ihren Namen verdient.
Der Rest interessiert mich nicht.

Quellen:
(1)
http://www.eads.net/800/de/businet/defence/military_aircraft/combat_aircraft/tornado/recce.html
(2)
http://radio-utopie.de/index.php?themenID=335
(3)
http://www.dieneueepoche.com/articles/2007/02/28/93495.html
(4)
http://www.zeenews.com/znnew/articles.asp?aid=359017&sid=WOR
(5)
http://www.cacianalyst.org/view_article.php?articleid=4735
(6)
http://www.ccc.nps.navy.mil/si/sept02/eastAsia.asp
(7)
http://www.learn-line.nrw.de/angebote/agenda21/archiv/01/vtx/TERROR01S.HTM
(8)
http://www.highbeam.com/doc/1P1-47230362.html
(9)
http://www.tagesspiegel.de/politik/nachrichten/frankreich-afghanistan-geheimdienste/77867.asp
(10)
http://www.bullfire.de/showthread.php?p=835850
(11)
http://www.welt.de/print-wams/article605624/Wie_Usbekistan_amerikanisch_wurde.html
(12)
http://www.eads.net/800/de/businet/defence/military_aircraft/combat_aircraft/tornado/recce.html
(13)
http://209.85.129.104/search?q=cache:jtxlUnPUdhIJ:www.bundeswehr.de/portal/PA_1_0_LT/PortalFiles/C1256EF40036B05B/N264JFBS669MMISDE/BWAKTUELL_0247.PDF%3Fyw_repository%3Dyouatweb+CL-289,Irak&hl=en&ct=clnk&cd=2&gl=de
(14)
http://www.europaeische-sicherheit.de/alt/2005/2005_05/04%20Erbe/2005,05,04,01.html
(15)
http://www.eads.net/1024/de/gallery/ds/mas/upgrade.html