CBG reicht Gegenantrag zu Arznei-Versuchen ein

Posted on

BAYER hat, so zeigen die medizinhistorische Forschungen der Pharmazeutin Sylvia Wagner, von 1955 bis zur gesetzlichen Regelung des Zulassungsverfahrens im Jahre 1978 Arzneien in Kinderheimen und jugendpsychiatrischen Einrichtungen testen lassen. In der jugendpsychiatrischen Abteilung des Landeskrankenhauses Schleswig etwa erprobten MedizinerInnen für den Konzern das Neuroleptikum MEGAPHEN als Therapeutikum gegen zu „zappelige“ SchülerInnen. Weder die Kinder und Jugendlichen noch ihre Erziehungsberechtigten haben damals ihre Einwilligung zu den Medikamenten-Erprobungen erklärt. Nach Ansicht von WissenschaftlerInnen verstieß dieses Vorgehen schon gegen damalige ethische Standards.

Krebs durch Prempro-Pille: Pfitzer verliert in Puerto Rico 1,5 Millionen US-Dollar

Posted on

Frau im Endstadium von Brustkrebs klagte erfolgreich gegen US-Pharma-Mogul Es ist unkontrollierbar und vor allem verantwortungslos, während der natürlichen Lebensphasen eines Menschen in den Hormonhaushalt einzugreifen, auch dann, wenn sich bei Frauen die Fruchtbarkeit auf Empfängnislosigkeit im Alter umstellt und in diesen Prozess von aussen eingegriffen wird. Die biochemischen Prozesse sind fein aufeinander abgestimmt, haben […]

Menschenaffen ziehen zu Pharmakonzern Novartis

Posted on

Basler Zoo baut ein Jahr lang Affenhaus um - die Insassen wohnen in dieser Zeit in Versuchstier-Trakt Der älteste Zoo der Schweiz in Basel hat vor, das Affenhaus zu sanieren, das in den siebziger Jahren entstanden war. Mit 28 Millionen Franken werden die Umbaukosten veranschlagt, es wird eine weitläufige Grünfläche für die Bewohner entstehen. Dreizehn […]