Der orwell’sche Kriegsstaat – Gemetzel und Doppeldenk

Nach den Bombenanschlägen, die beim Bostoner Marathon so furchtbar getötet und verstümmelt haben, versinken die Politiker und Massenmedien unseres Landes in tief empfundenem Mitleid – und reflexivem „Doppeldenk,“ das George Orwell beschrieb als die Bereitschaft, „jede Tatsache zu vergessen, die unbequem geworden ist.“ weiterlesen...

Ein europäischer PATRIOT Act wird keine Sicherheit für die Menschen bringen

Es dauerte nicht lange, bis nach den schrecklichen Bombenanschlägen in der letzten Woche in Brüssel die sogenannten Sicherheitsexperten auftraten und warnten, dass die Europäer mehr von ihrer Freiheit aufgeben müssen, damit die Regierung sie vor Terrorismus beschützen kann. weiterlesen...

Vor Gipfel der Arabischen Liga: Obama-Regierung zu Bombenanschlägen im Jemen und Tunesien auffällig zurückhaltend

In einer Woche, vom 28. bis 29.März 2015, werden die Staatsoberhäupter in der ägyptischen Sharm el-Sheikh am Roten Meer ein Gipfeltreffen abhalten, das vor einer Woche von ihren Aussenministern in Kairo zu Sondierungsgesprächen und Absprachen vorbereitet wurde. Der Generalsekretär der Arabischen Liga Nabil el-Araby (Nabil Elaraby), hatte im Vorfeld am 9.März den Vorschlag zur Bildung einer "multinationalen Kraft" wiederholt. Es war nicht sofort klar, welche Länder einer solchen "Kraft" beitreten oder wo oder wann sie erstellt würde. weiterlesen...

Video von vermeintlicher „Splitterbombe“ aus nächster Nähe

Die Aufnahmen der Explosion eines  Knallkörpers bei der Berliner Demonstration gegen das geplante 80 Milliarden Euro Enteignungsprogramm der Regierung ("Sparpaket") werfen einige Fragen auf. "Das war ein grausamer Mordanschlag", so der Berliner Landesvorsitzende der Polizeigewerkschaft DPolG, Bodo Pfalzgraf. "Die feige Mörderbande arbeitet hart an der Grenze zum Terrorismus." Nach Angaben der Polizei wurde einem von weiterlesen...