Ich bin ein Innenminister und wer mich liebt, der kann mich haben

Was macht man, wenn die Abgeordneten des Parlamentes Bundestag mal wieder in einen Teilabschnitt ihres über 7 Monate umfassenden Jahresurlaubes fliegen? Und was macht man, wenn die führende Militär-, Finanz- und Elitenmacht, der man zeitlebens hinterher gelaufen ist und gedient hat, gerade angekündigt hat, daß der selbst begonnene weltweite Krieg mit dem Sterben der vermeintlich zwingend durch allerlei Länder (u.a. Afghanistan) gejagten Fantome nun dem Ende zu geht?

Na klar - man gibt am Samstag ein Interview für die "Bild am Sonntag".

Berliner Chunta droht mit Mumbai-Attentaten auch in Deutschland, will schon wieder Grundgesetz kippen

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat in Indien gestern die Behauptung aufgestellt, dass sich Mitglieder der sogenannten "Lashkar-e-Taiba" (LeT) in Deutschland aufhalten. Diese Gruppe soll mutmasslich die Mumbai-Attentate verübt haben. Desweiteren behauptete Schäuble einen Zusammenhang mit der sogenannten "Islamischen Dschihad Union", auch Sauerland-Gruppe genannt, welche mit von der CIA gelieferten militärischen Sprengzündern in Deutschland angeblich Attentate verüben […]

Wie viel Folter darf es denn sein?

67. Deutscher Juristentag in Erfurt Sind Beweise, die die Polizei auf rechtswidrige Art erhoben hat, vor Gericht verwertbar? In Deutschland gibt es nur wenige Verwertungsverbote. Eines dieser Verwertungsverbote betrifft Aussagen und Geständnisse – die unter Folter – gemacht wurden. Das ausgerechnet ein Bundesanwalt dieses Tabu durchbrechen will und dies auch noch mit der Herkunft von […]

Medienopfer Wittrock: Bhutto, Zawahiri, IJU

Hamburg: Unser wertes Panikorchester in der Exekutive, samt seinem Hofstaat in der Dödelpresse, es hat uns wieder mal glücklich gemacht. So ein Spass. Jetzt kommt da der "Spiegel", letztes Auslaufmodell der Bonner Bimbesrepublik, angewackelt und versucht uns vom Swing-Ledersessel folgenden Pampes zu erzählen: Das mit der Bhutto, das war die "Al Kaida", befohlen hat´s der […]