Mossad-Affäre: Haftbefehl gegen Netanjahu wegen Dubai-Mord?

Militär, Krieg

Der Polizeichef von Dubai verlautbarte heute, dass man sich im Mordfall des Hamas-Milizenführers Mahmoud al Mabhouh "99-prozentig, wenn nicht sogar zu 100 Prozent" sicher sei, dass die Tat vom Mossad ausgeführt wurde.

Die Beweise, welche die Polizei von Dubai bisher gesammelt habe, zeige eine klare Verbindung zwischen den Verdächtigen und Personen mit einer engen Beziehung zu Israel, so der Polizeichef von Dubai, Dahi Khalfan Tamim.

Laut einem Bericht der Zeitung "The National" (1) hatte Tamim zuvor geäussert, dass im Falle einer Urheberschaft des Mossad am Mord zuerst der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu als Auftraggeber verantwortlich sei, denn dieser hätte die Entscheidung für die Tötung al Mabhouhs in Dubai unterzeichnen müssen.

In diesem Fall verlange es die Gerechtigkeit, dass auch gegen Netanjahu ein Haftbefehl ausgestellt werden müsse, so Polizeichef Dubais. Tamim gab allerdings keine Auskunft darüber, ob durch die Behörden Dubais tatsächlich konkret geplant sei, einen Haftbefehl gegen den israelischen Premierminister zu verhängen.

Allerdings forderte Polizeichef Tamim in einem Fernsehinterview mit Dubai TV heute Interpol auf, im Falle einer erwiesenen Urheberschaft des Mossad gegen deren Chef, Meir Dagan, eine sogenannte "Red Notice" zu verhängen (2). Dies wäre zwar kein Haftbefehl, aber vergleichbar mit einer dringenden Aufforderung nach weiteren Auskünften.

Artikel zum Thema

18.02.2010 Ex-BND-Mann: Mossad operiert im Iran mit deutschen Pässen
17.02.2010 Video: Aufnahmen der Dubai-Täter veröffentlicht
17.02.2010 Dubai-Mord an Hamas-Milizenchef ein internationaler Spionage-Plot
16.02.2010 Irische Regierung: gefälschte Pässe der Tatverdächtigen in Dubai
16.02.2010 Wanted: Dubai sucht elf verdächtige Europäer im Mordfall Mahmoud al-Mabhouh
30.01.2010 Dubai: Hamas-Führer Mahmoud al-Mabhouh von Profikillern ermordet – Polizei schaltete Interpol ein

Quelle:
(1) http://www.thenational.ae/apps/pbcs.dll/article?AID=/20100218/NATIONAL/100212794/1133
(2) http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-3851356,00.html

Comments are closed.