Wacht auf, Ihr Trottel dieser Erde…

Ich versuch´s jetzt nochmal. Also...

Wissen Sie Intelligenzbolzen eigentlich noch, wie das mit dem "Euro" war? Ach - Sie wissen nicht, dass das Ihre Währung ist? Kein Problem, ja, kommt alle zu Papa, Ihr Schwachmaten, heult Euch aus, hier gibt´s was zu lesen.
Also: am 23.Februar sagten wir die Weltwährung "Sonderziehungsrechte" des Internationalen Währungsfonds voraus und zwar im Zuge dieses G20-Gipfels am 2.April in London.

Ach - wissen nicht, was die "G20"? Kein Problem, ja, sicher, immer nur hereinspaziert Sie hirntote Made, blöken Sie uns mit irgendeinem Stuss voll, erzählen Sie Mist daher, und "Wachstum", und "Beschäftigung", das volle Programm. Sie haben´s ja und später nicht mehr und trifft man sie Jahre später dann patschnass aus dem Rettungsboot vom sinkenden Schiff gekrochen, heisst es, "Jaja.."

Einfach nur - "Jaja.."

 

"WELTWÄHRUNG, WAS IST DAS", HAT ER MICH GEFRAGT...

Also: diese nun offen in Vorbereitung befindliche Schaffung eines neuen Weltwährungssystems ist schon vor Monaten seitens der Grossmächte abgekaspert worden. Dazu wurden diese "G20" überhaupt geschaffen. Wir haben dazu am 9.Oktober geschrieben, damals war noch die Bush-Regierung im Amt und die Obama-Regierung nicht gewählt.

Diese ganze Entwicklung ist seit Jahren geplant, soll mit dem Verschwinden der Republiken und Staaten einhergehen (u.a. Deutschlands) und ist im Zuge des Weltkrieges "on terror" zu sehen. ("Von der Mittelmeerunion zur Abendlandunion", 3. März 2008)

Dazu sagte Frankreichs Präsident Sarkozy in einem am 24.Februar 2009 veröffentlichten Interview, "Europa" (also die EU) hätte die Schaffung der G20 letztes Jahr durchgedrückt, sowie Pläne

"die die Umgestaltung des internationalen Wirtschafts- und Finanzsystems zum Ziele hatten"

Gestern nun titelte die "Times": "China schlägt Ersatz des Dollars vor". Dabei forderte China bereits am 17.September 2008 eine neue "Weltwährungsordnung", welche nicht länger vom Dollar und den USA abhängig sei.

Man einigte sich schon früh (und zwar mit der absehbaren neuen US-Regierung bevor sie gewählt wurde, ja, sowas gibt´s) und half den USA als klassischer Absatzzone der eigenen Billigprodukte mit künstlich niedrig gehaltener Währung (in der Weltwirtschaft nennt man so etwas "Handelszone") aus der Bredouille der plötzlichen "Finanzkrise", also des organisierten Bankenstreiks zum Abwürgen der Kreditvergabe.

In Deutschland zwitscherte man am 3.August 2008 aus der Bundesregierung engelssüss Richtung China und murrte  ein bisschen Richtung Russland.

"Wir sollten Respekt vor der Entwicklung Chinas haben und vor der Größe der Probleme, die die chinesische Führung meistern muss, in einem Land mit eineinhalb Milliarden Menschen, von denen mehrere hundert Millionen noch immer unvorstellbar arm sind", sagte Schäuble...
 "Der Bau einer neuen Weltordnung kann nicht ohne oder gar gegen solche Mächte stattfinden", sagte Steinmeier. "So schön es wäre, per Kabinettsbeschluss können wir China und Russland jedenfalls nicht ändern."

Kurz danach versuchte man genau das und überfiel mit dem Proxy Georgien im Kaukasuskrieg zusammen mit den Israelis Moskaus Truppen in Südossetien (während Putin ausgerechnet in Peking weilte). Vielleicht sollte Russland schlicht nicht irgendwie mit einem eigenständigen Rubel dem ganzen schönen Plot in die Quere kommen, oder vielleicht ein klitzekleiner Krieg die Wirtschaftskrise von ganz alleine lösen, man weiss es nicht. Irgendein erkennbarer militärischer Sinn stand hinter Georgiens Angriff auf Südossetien jedenfalls nicht, vielleicht in der Einbildungskraft irgendwelcher wahnsinnigen Schmocks, man weiss es nicht.

Am 19.Januar stand dann sogar bei "Telepolis" zu lesen, dass China den "Absprung" vom Dollar "vorbereitet". 

Nun fordert also auch China offiziell die IWF-Sonderziehungsrechte als Weltwährung und alle Welt täte gern so als wäre dies eine Riesenüberraschung, wenn dies überhaupt notwendig wäre.
Ist es aber nicht. Weil kein Schwanz weiss, was der IWF oder die Sonderziehungsrechte sind.

AAAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRRRRGGGGGGGGGGGGGGGGGMBBBBLLLLLLLLLLLLL..

(Luft holen. Von der Strasse dringt Geplapper. Ein Glascontainer tut seine Pflicht. Die Sonne dringt gegenüber schon zum zweiten Stock den antifantastischen Schutzwall runter. Wow..)

Also (räusper) wo waren wir stehngeblieben? Ach ja.
Dann haben wir noch die zukünftige Weltzentralbank BIZ deren neuer Chef Jaime Caruana wird, welcher bis jetzt rein zufällig beim IWF arbeitet ("öhhh..was war das nochmal?") und natürlich auch rein zufällig den Posten im April übernimmt (wie ihr mich alle ankotzt...)

Derweil stand sogar jüngst in der "New York Times", was mir ein Börsenfachmann schon vor einger Zeit voraussagte, nämlich dass die Elite-Amerikaner der Fed noch schnell in letzter Sekunde den US-Dollar absurderweise ansteigen lassen werden, in einem letzten, gigantischen Enteignungsfeldzug mit wertlosen Papierschnipseln (und ´nem sehenden Auge drauf, Donnerlüttchen) für das diese Vollidioten und Provinzdeppen in den deutschen Kommunen (also der örtlichen Verwaltungs- und Politmafia) schon ganze Innenstädte hergegeben haben, beim Bufett, beim kalten.

Und heute also schaltet der Präsident der USA in einem deutschen "Springer"-Blättchen eine Werbeanzeige für die Neue Welt(finanz)ordnung, man versucht akkurat zu verhandeln, und was passiert?

Nichts. Weil Ihr blöden Trampel sogar zu doof seid im Dunkeln Euren eigenen Piephahn zu finden.

Also... wenn Sie denn tunlichst mal Ihre werte Meinung absondern würden, Sapiens? Ich mein, Sie können natürlich gerne warten bis das die Bundesregierung für Sie tut, und nicht Radio Utopie, aber dann möchte ich nachher nicht Ihre dumme Fresse sehn. Die will ich sowieso nicht sehn. Aber schreiben sollen Sie Untertan, nämlich Ihre Meinung. Denn die zählt (das muss man sich mal vorstellen..) genauso viel wie meine. Sagt der Chef. Also der von der Republik. (Den kennen die doch wieder nicht, Mann, den kennen die doch wieder nicht..).

Weil - da könnte man nämlich noch was machen. Denn wenn man nichts mehr machen könnte, ja dann würde doch der mächtigste Mann des Planeten keinen Artikel in der deutschen Presse veröffentlichen. Sie verstehen das.

Versuchen Sie jetzt mal - ganz, gaaaanz dolle - das zu begreifen. Und jetzt nehmen Sie teil an der öffentlichen Meinung oder werfen Sie sich, werfen Sie sich gleich in die Urne. Das ist das Ding neben dem Bildschirm. Und vor dem stehen Sie sowieso schon früh genug und haben wieder keine Ahnung welche Urne das ist. (Maaaann...ich halt´s nicht aus..ich halt´s nicht aus..)

Also: versuchen Sie jetzt mal selber, selber zu schreiben. In "Weltstaat und Weltwährung: Konsequenz oder Ziel der Krise?". Sie packen das.

...

(Aus. Der Vorhang fällt. Ein müder Künstler im Exil schleppt sich an den Kaffee. Trottel. Überall Trottel.)

(...)

Auch heute: Was bietet die Neue Welt den Deutschen?