Israel verletzt Libanons Luftraum und versucht Krieg auszudehnen

Politik, Diplomatie

In einem weiteren Versuch mit aller Gewalt die Welt mit in den eigenen Abgrund zu reissen hat die israelische Regierung laut Medienberichten nun verstärkt die eigene Luftwaffe über Libanon zum Einsatz gebracht. Noch werden keine Waffen eingesetzt, doch bereits in den letzten Tagen intensivierte die israelische Luftwaffe die Flüge der eigenen Kampfbomber über Libanon.
Die israelische Armee äusserte dazu, diese Verletzungen libanesischen Luftraumes sein ganz normal und "nichts Neues".

Unterdessen traf Frankreichs Präsident Sarkozy in der libanesischen Haupstadt Beirut ein. Kurz zuvor flogen israelische Kampfflugzeuge über die südlibanesische Hafenstadt Sidon sowie die nur 20 Kilometer von Beirut entfernte Stadt Naameh.

Gestern hatte sich die treibende Kraft hinter dem Kriegseinsatz, die israelische Aussenministerin Tzipi Livni, oskur über eine Veränderung des "Ausgleichs" in "der Region" geäussert. Sie brachte dabei den Iran und die libanesische Regierungspartei "Hizb-Allah" (Hisbollah) ins Spiel, welche sie der indirekten Kriegsteilnahme auf Seiten der palästinensischen Hamas-Regierung in Gaza beschuldigte.

Die deutsche Bundesregierung, die seit dem israelischen Libanonkrieg 2006 unter Kollaboration des deutschen Parlamentes ihre Flotte vor der libanesischen Küste in Stellung gebracht hat - ohne einen verifizierbaren Tätigkeitsnachweis, und ohne dass jemals ein einziges Schiff kontrolliert worden wäre - schweigt weiter. Ebenso weigern sich sämtliche Parteien des Bundestages irgendetwas gegen die Beteiligung Deutschlands an einem weiteren verfassungswidrigen Angriffskrieg zu unternehmen.

(..)

aktuell:

06.01.09 Gazakrieg Ticker 6.Januar

Und zur ungewollten, schmerzhaften Erinnerung:

14.08.2006 Wer will deutsche Soldaten im Libanon?

12.08.2006 Regierung startet Kampagne gegen Vorgesetzten Grundgesetz

09.08.2006 Libanonkrieg eskaliert

03.08.2006 Israel will Deutschland in den Weltkrieg bomben