Rückblick: Panorama befragte Bundestagsabgeordnete zur EU-Verfassung

Aktuelles

Schon im Jahre 2005 zeigte das Parlament der Deutschen, wozu es fähig ist...

Berlin: Mit dem Zusatz "ohne Worte" von einem eher konservativen Mitbürger zugespielt, zeigt Radio Utopie heute in einem alten Mitschnitt von "Panaroma" die ganze Grösse unserer Volksvertreter, die wahrlich noch jeden Teppichvertreter unter den Tisch verkloppen. Absolutes, absolutes Highlight dass sich niemand entgehen lassen darf.

Zur Erinnerung:
Die Zustimmung des Bundestages zur EU-Verfassung erfolgte am 12. Mai 2005 mit 95,8 (!) Prozent der abgegebenen Stimmen. 594 Abgeordnete gaben ihre Stimme ab, davon stimmten 569 mit Ja, 23 Mitglieder des Bundestages stimmten mit Nein, zwei enthielten sich. Peter Gauweiler (CSU) klagte schon damals gegen diese Abschaffung des Grundgesetzes, das Bundesverfassungsgericht nahm diese Klage nicht einmal zur Beratung an.
Dank der Franzosen und Niederländer trat diese Verfassung aber nie in Kraft.

Am Tage der Abstimmung nun befragte das ARD-Magazin "Panorama" damals die deutschen Abgeordneten über den Inhalt dieser neuen Verfassung für die Deutschen.
Lauschen Sie entzückt und holen sie zwischendurch mal Atem...

Unsere ganz persönlichen Top 4 der Antworten:

Platz Nr. 4: Silke Stokar (Grüne) auf die Frage auf welchen Politikfeldern nach Inkrafttreten der Verfassung allein die EU zuständig sei: "Ähchm....bububu..woaaaahhhöhöhö..(Zischlaute)...allein die EU...(Pause)...aus´m..(Pause, Schnalzen)...ich passe, höhö."

Auf Platz Nummero 3 im Feld unserer immerhin 20 von 52 Wochen (!) im Jahre 2008 tagenden Vollgrössen ihrer sowieso schon edlen Zunft kommt bei uns Cornelia Pieper (FDP). Sie antwortete damals auf die Frage welche Mehrheit es in Brüssel nun nach der neuen Verfassung in der Regel brauche um ein Gesetz im Ministerrat zu verabschieden: "Ach jetzt werden Sie aber sehr detalliert zum frühen Morgen..."

Auf Platz 2 der nach unten offenen Richterskala die damalige Abgeordnete Marga Elser (SPD) zur gleichen Frage: "In Zahlen und Prozenten hab` ich mir das noch gar nicht überlegt..."

Unübertroffen aber, unangefochten auf Platz Nr.1 unserer Rangliste der Bundestagsknaller: Wolfgang Thierse (SPD), damals seit fast 7 Jahren als Bundestagspräsident zweithöchster Repräsentant der Republik. Er antwortet auf die Frage wieviel Sterne denn die EU-Flagge habe:

"Gott, die habe ich noch nie gezählt".

Noch Fragen, irgendjemand..?

(...)

weitere Artikel:

14.06.08 "Nach uns die EU.."

13.06.08 NEIN! NEIN! NEIN! SIEG! SIEG! SIEG!

15.05.08 MdB Scheer: EU-Reformvertrag lag Bundestag nicht vollständig vor

03.05.08 Imperium ohne Volk

02.05.08 Ägyptens Diktator soll Co-Präsident der Mittelmeerunion werden

24.04.08 Der EU-Vertrag: Illegal, nichtig, nicht einmal bekannt

21.03.08 Zusammenhänge zwischen Irak-Krieg und Mittelmeerunion

04.03.08 Von der Mittelmeerunion zur Abendlandunion

23.02.08 Merkel will Mittelmeerunion mit EU, Israel und Lybien

aus 2007:

05.12.2007 “Mittelmeer-Union”: Konzern-Wüste EU vor dem Verfall