"Mini-Atombomben": NATO soll Terrorkrieg auf 5 Kontinenten führen

Aktuelles Politik, Diplomatie

Die deutsche Republik soll in einen Weltkrieg hineingezogen werden.

Bukarest: Die französische Zeitung "Le Canard" berichtete gestern darüber, dass die NATO auf ihrem Gipfel über den Einsatz von Atomwaffen diskutiert, die von Einzelpersonen - z.B. hinter die "feindlichen Linien" in bestimmte Anlagen oder Grossstädte - getragen und gezündet weden können.
Das passende Neusprech dazu: "Mini-Nukes" oder "Mini-Atombomben".
Eine klassische, asysmmetrische Terrorwaffe auf atomarem Niveau.
Passend dazu geht es darum, uns und alle anderen Länder unter NATO-Kommando den weltweiten "War on Terror", den Terrorkrieg aufzudrücken - auf 5 Kontinenten.

Auch berät die NATO zur Zeit eine geheime Strategie für den Feldzug in Afghanistan. Angrenzend an das seit 6 Jahren durch NATO-Truppen besetzte mittelasiatische Land liegen u.a. Iran, Pakistan und die chinesische Grenzprovinz Xinjiang, in denen rein zufällig gestern Hunderte von Seperatisten erneut Proteste und Unruhen versuchten.

Es gibt auch die klassische Variante eines Einsatzes von Mini-Nukes.
DIE "MINI-NUKE" VERSION EINES ATOMKRIEGES

Bereits Anfang 2007 schrieb die "Times" detailliert über Pläne und Militärübungen zweier Schwadronen der israelischen Air Force für einen Atomschlag gegen den Iran.
Der Plan sieht erst einen Angriff mit sogenannten "Bunker Busters" vor, um die unterirdischen Anlagen der Iraner zu knacken.
In die Lücke sollen dann Atomwaffen ("mini-nukes") geschossen werden.

Vor ein paar Tagen tauchten Berichte über geheime Beratungen in Saudi-Arabien zum Umgang mit atomarem Niederschlag im Falle eines Angriffs gegen den Iran auf.
Viele sahen darin ein Zeichen eines bevorstehenden Angriffs und Atomkrieges gegen den Iran.
Heute sagte der "gefährlichste Mann von Israel" (Uri Avnery über Ehud Barak) seinen für demnächst geplanten Besuch in Deutschland ab - angeblich wegen Spannungen an der Grenze zu Libanon.

Seit Jahren fordert die Regierung und das Militär von Israel einen atomaren Angriff auf den Iran und sucht händeringend irgendeinen Schmock der ihnen das abnimmt.

Unsere Doku vom Juli 2006 kann hier gelesen werden, ebenso die Vorgeschichte zum Einsatz der Atomwaffen im Mittleren Osten, die entsprechenden Entscheidungen wurden nach Kriegsbeginn am 11.September 2001 getroffen.

KEINE PANIK.

Man muss immer einkalkulieren, dass dies eine mittelschlaue Angst-Kampagne gewisser Kreise ist, die sich für richtig schlau halten.
Wahrscheinlich passiert nichts. Gar nichts.

Aber diese Elite muss weltweit gestürzt werden. Ohne Rücksicht, ohne Mitleid, ohne Zögern oder auch nur einmal zu wagen darüber nachzudenken ein einziges Mal einen Millimeter nachzugeben - und im Einklang mit den einzigen Rechten, die selbst diese Leute haben:
die Menschenrechte.

(...)

weitere Artikel:
03.04.08
Die Scham-Promotion
02.04.08
Der Private Schnüffelstaat im Weltstaate
02.04.08
Debatte in Deutschland über Auflösung der NATO
29.03.08
BKA nervt mit wirrem Anschlagsgefasel
28.03.08
Terror-Bäumchen, schüttel Dich..

26.03.08
Saudi-Arabien bereitet sich auf atomaren Niederschlag durch Iran-Krieg vor
17.03.08
China: NATO-Lobby ruft zum Weltkrieg
15.03.08
Angriff in Ostasien
14.03.08
Deutschland: RAUS AUS DER MITTELMEERUNION!
26.01.08
US-NATO-Militäreinsatz in Pakistan: Die Blockkonfrontation
24.01.08
Ex-Bundeswehr-Chef ruft nach präventivem NATO-Atomschlag
19.01.08
Die ISAF-Verschwörung und der Afghanistan-Pakistan-Krieg

aus 2007:

04.12.2007
Iran´s Atomwaffen, die US-Geheimdienste und der Teuteburger-Medienwald
26.09.2007
Merkel-Rede vor UNO: der Himmel steh uns bei..
24.09.2007
Merkel, der Gipfel und das China-Iran-Syndrom
18.09.2007
Jung: “Befehlstreue” proben den NATO-Putsch

aus 2006:

03.08.2006
Israel will Deutschland in den Weltkrieg bomben
22.07.2006
Israel fordert atomaren Angriff auf den Iran