Verfassungsschutz BaWü: Islamische Jihad Union ist "Erfindung im Internet"

Allgemein

Stuttgart: Ein Experte des baden-württembergischen Verfassungsschutzes aus dem Referat "Islamistischer Extremismus und Terrorismus", Benno Köpfer, hat in einem Interview mit dem Politmagazin "Monitor" Zweifel geäussert, ob die sogenannte "Islamische Jihad Union" aus Usbekistan, die angeblich für geplante Terrorakte in Deutschland verantwortlich sein soll, überhaupt existiert.
"Die 'Islamische Dschihad Union', so wie sie sich uns darstellt, ist erst einmal eine Erfindung im Internet und hat nur eine Präsenz im Internet", so Inlandsagent Köpfer. (1)Auch habe man bei der Landesbehörde Zweifel, ob das jüngst aufgetauchte Bekennerschreiben der "IJU" echt sei.
Nach Angaben des Bundesinnenministeriums vom 11. September 2007 hatte sich die "Islamische Dschihad-Union" angeblich zu den geplanten Anschlägen in Deutschland bekannt, die so eine Schließung des Luftwaffenstützpunkts Termez erreichen wollte.(6)
"Es werden in diesem Bekennerschreiben konkrete Anschlagsziele genannt: Ramstein", so Köpfer wiederum zum angeblichen Bekennerschreiben der "IJU". Seines Wissens seien aber die Verhafteten bis zuletzt unsicher gewesen, welches Ziel sie überhaupt angreifen und auf welches Objekt sie diesen Anschlag ausüben sollten, so Köpfer. Nach seiner Einschätzung werde in dem Bekennerschreiben nur Medienberichterstattung aufgenommen. "Das lässt mich an der Authentizität zweifeln." (1)

Das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg hatte u.a. im 2005 geschlossenen "Multi-Kultur-Haus" in Neu-Ulm einen V-Mann namens Dr. Yehia Yousif als Leiter des Zentrums sitzen. Dies brachte der Neu-Ulmer Anwalt Christoph Käss Anfang des Jahres durch intensive Recherchen im Zuge eines Versammlungsverbotes für Ulmer Muslime vor Gericht ans Tageslicht.
Er zog Parallelen zu gescheiterten NPD-Verbotsprozessen: "Man hat ja gar nichts dagegen, dass da ein Spitzel tätig war. Aber dass dieser Spitzel ausschlaggebend für das Vereinsverbot ist, das ist mehr als erstaunlich", so Anwalt Käss. (2)
In Ulm wird derzeit auch das Islamische Informationszentrum (IIZ) geschlossen (3).

Innenminister Schäuble, der Chef des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke und Generalbundesanwältin Monika Harms hatten nach Festnahmen von drei Terrorverdächtigen im Sauerland am 4.September die sogenannte "Islamische Dschihad (Jihad) Union" als terroristische Vereinigung hinter den Festgenommenen ausgemacht und von der "El Kaida" (al-qaida,Al Kaida, Al Qaeda, usw) gesprochen.
Sämtliche Beteiligten hatten deswegen ultimativ neue Vollmachten für die Exekutive wie z.B. die "Onlinedurchsuchung" und andere Massnahmen der Inlandsspionage gefordert, da sonst neue Anschläge drohten. (4)

Nach Recherchen und Presseberichten wurde dieses im Sauerland festgenommene mutmassliche Terrorkommando der drei Verdächtigen aber vom US-Geheimdienst CIA und von Agenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz beschützt. (7)
Und am 8.September tischten deutsche Geheimdienstler über ihre Kontaktleute in der Konzernpresse der Öffentlichkeit die Geschichte auf, der Auftrag für den angeblich geplanten "blutigen" Anschlag in Deutschland sei aus Pakistan und die miliärischen Zünder - die irgendwie in die Hände der Terrorverdächtigen gekommen waren - seien aus Syrien irgendwie nach Deutschland gebracht worden. (8)
Dabei war der angeblich geplante Anschlag auf die Rhein-Main Air Base schon allein deshalb eine Farce, da diese seit 2005 geschlossen ist. Auch hatte laut Erkenntnissen des ehemaligen britischen Botschafters in Usbekistan, Craig Murray, diese angeblich usbekische "IJU" niemals Verbindungen zur "Al Qaeda/Al Kaida". Vielmehr verbarg sich laut Botschafter Murray hinter diesem Pseudonym eine gezielte Mordkampagne des usbekischen Diktators Islam Karimow (Karimov), der diese false-flag-Attentate "Islamisten" unterschob. (8)

Diese in Konzernpresse und Angstmedien mit Auftritten überhäufte Truppe hat sich eine echt nette Webseite gebastelt.
Unter
http://sehadetvakti.com/kategori_haber.php?&kat_id=41
gibt´s sogar schicke Bilder mit Terroristen im Geröll, aber sauberen und teuren Turnschuhen zu sehen. Sogar einen kleinen Chat mit Terrorchef Schnabbeldidu kann man lesen.

Innenminister Schäuble hatte am 5.September in einer eigenen Presskonferenz behauptet, dass die sogenannte "IJU" angeblich in Anschläge auf Deutsche in Afghanistan verwickelt sei (4). Wenn diese "IJU" aber überhaupt nicht existiert, dann stellt sich hier die Frage:

wer sind diese Jungens da auf den Fotos mit den höhensonnengebräunten nackten Füssen und Armbanduhren überhaupt?
Und wer hat am 15.August die drei Sicherheitsbeamten in Kabul, Afghanistan umgebracht, von denen einer ein Beamter des Landeskriminalamtes aus Baden-Württemberg (5) war...?

weitere Artikel:
08.09.07
"IJU", Terror: Geheimdienste streuen Gerüchte über Syrien und Pakistan
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=917&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

06.09.07
Bericht: CIA und Verfassungschutz beschützten IJU-Attentäter
http://radio-utopie.de/index.php?themenID=904

05.09.07
Schäuble:"Islamische Jihad Union" (IJU) an Anschlägen auf Deutsche in Afghanistan beteiligt
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=902&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9

15.08.07
Mordanschlag in Kabul: Was macht ein LKA-Beamter in Afghanistan?
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=823&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=8

Quellen:
(1)
http://www.tagesschau.de/inland/bekennerschreiben2.html
(2)
http://islam.de/7880.php
(3)
http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=2555092/5qa3uz/index.html
(4)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=902&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9
(5)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=823&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=8
(6)
http://de.wikipedia.org/wiki/IJU
(7)
http://radio-utopie.de/index.php?themenID=904
(8)
http://www.radio-utopie.de/archiv.php?themenID=917&JAHR_AKTUELL=2007&MON_AKTUELL=9