Kategorien-Archiv: Kapital, Ressourcen

Die Zukunft ist LOKAL, die Zukunft ist nicht MONSANTO

Die echte Antwort ist, ein organisches und ökologisches Anbausystem zu verwenden, das am Ort verankert ist und weniger von Mechanisierung und Petrochemie abhängig ist. Das könnte auch bedeuten, von der Betonung der Fleisch-Produktion wegzukommen, die eine schwere Belastung der Umwelt ist und sehr viel Land, Wasser und Energie braucht.

Auch in Ökologie, Gesundheit veröffentlicht | Getaggt , , , , , , | Kommentare geschlossen

Israelisches Gericht verwirft Einwände, genehmigt Ölbohrungen auf Syriens Golan

Genie Israel wird geleitet von dem pensionierten israelischen General Effi Eitam, der mit der Äußerung berühmt wurde, die Palästinenser seien „Geschöpfe, die aus den Tiefen der Finsternis gekommen sind,“ und prophezeite, letztendlich werde Israel sie alle töten müssen. Das Unternehmen hat auch einen „strategischen Beirat,“ dem Rupert Murdoch und weitere gut vernetzte internationale Individuen angehören, früher auch Dick Cheney.

Auch in Bevölkerungskontrolle, Militär, Krieg, Politik, Diplomatie veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

Singapur: Russland-Sanktionen völkerrechtswidrig

Die Verhängung von Sanktionen ist das Vorrecht der Organisation der Vereinten Nationen, des U.N.O.-Sicherheitsrates und ohne diese sind Sanktionen rechtswidrig”, sagte der Botschafter über den Standpunkt der asiatischen Regierung.

Auch in Politik, Diplomatie veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen

Schweizer Schiedsgericht: Israel zahlt 100 Millionen U.S.-Dollar an Iran

Vor der Islamischen Revolution betrieben der Iran und Israel ab 1968 mit dem Bau der Eilat-Ashkelon-Erdölpipeline (EAPC) gemeisam mit je 50 Prozent ein Gemeinschaftsprojekt. Das Joint-Venture-Unternehmen der beiden noch in gut nachbarlichen Beziehungen stehenden Länder transportierte iranisches Öl vom Golf zum Roten Meer zum Hafen von Eilat in Israel, das zu den Terminals in Ashkelon verschifft wurde.

In Kapital, Ressourcen veröffentlicht | Getaggt , , , , , , , , , | Kommentare geschlossen

Die Made-in-USA-Finanzministerin der Ukraine

Jaresko diente als Präsidentin und Geschäftsführerin von Western NIS Enterprise Fund (WNISEF), der von der Behörde der Vereinigten Staaten von Amerika für Internationale Entwicklung (U.S. AID) mit $150 Millionen eingerichtet wurde, um geschäftliche Aktivitäten in der Ukraine zu fördern. Sie war auch Mitbegründerin und geschäftsführende Partnerin von Horizon Capital, welche die WNISEF-Investitionen zu einem Gebührensatz von 2-2,5 Prozent des eingesetzten Kapitals betreute, wobei die Gebühren in den letzten Jahren laut dem WNISEF-Jahresbericht $1 Million überstiegen haben.

Auch in Politik, Diplomatie veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen
  • Werbung



  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive


  • Meta