Blick vom Weltraum auf dunkle Erde

Blick vom Weltraum auf dunkle Erde
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Millionen Lichter gehen aus um den verlorenen Intellekt zu erhellen

Beliebt sind in der Literatur Vergleiche, wenn ausserirdische Intelligenzen von ihrer Warte aus entsetzt ihre “Röntgenaugen” auf das Treiben der Menschheit richten, die ohne Anzeichen jeglichen Verstandes ihren kostbaren Lebensraum zugrunde richten.

Heute Nacht wird mit der seit einigen Jahren stattfindenden Aktion “Earth Hour” eine Livesendung von der ISS übertragen, die die Verdunkelung in den Städten von ihrer erhöhten Sichtweise zeigen wird.

“Earth Hour” ist eine Mahnung zu der sinnlosen Verschwendung der Ressourcen dieses Planeten und appelliert an die Vernunft des Homo sapiens zur Besinnung.

Der niederländische Astronaut Andre Kuipers wird an Bord der Internationalen Raumstation Fotos und Videos von der Erde aufnehmen und in Echtzeit online stellen.

Unter logbook blog und Twitter @Astro_Andre ist das inzwischen so gut wie einmalige Schauspiel in unseren heutigen “Glanzzeiten” zu verfolgen.

Diesen Artikel teilen, weiterempfehlen oder bookmarken:
  • Twitter
  • Facebook
  • del.icio.us
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Yigg
  • MisterWong.DE
  • LinkedIn
  • LinkArena
  • PDF
  • Print
Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht und getaggt , , , , . Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.

2 Kommentare

  1. 1311
    Am 31. März 2012 um 17:58 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Editieren
    Nun,

    wundert mich, dass ihr zu dem Ganzen noch etwas sagt, bei dem ganzen Gutmenschenfacebooktum und anderen Problemen.

    Nicht als Defätismus missverstehen, aber das Ganze ist doch nur wieder eine Propagandashow fürs Volk, ohne positive Auswirkungen; Förderung und Verbreitung nicht nötig.

    Moderner Ablasshandel.

    Wer so richtig daran teilnehmen will, der muss wissen, dass Facebook bei dieser heldenhaften Aktion nunmal federführend ist, neben IWF, Google und Partnern.

    Wer gut sein will, und das Projekt promoten will, der muss sich zuerst mal bei “Hau-die-Daten-raus” anmelden, und sein Profil erstellen.
    Stimmt, ist wieder die kritische FB Debatte, die (erfreulicherweise) noch läuft, geschenkt.

    Wer aber einfach nur den “verlorenen Intellekt” der Menschheit wiederfinden helfen will, schaltet einfach brav, ohne Detailbetrachtung der Sache, den Strom aus.

    Ein Zeichen, um aufzuzeigen, wie bewusst man sich des Problems doch ist, und dass man seinen eigenen Schweinehund hierzu erlegen kann.
    Denn aufgrund der mittlerweise einwandfrei wissentschatlich nachgewiesenen Erderwärmung wird so viel Treibhausgas von unseren vielen unnötig laufenden Geräten erzeugt, dass hierdurch die Erderwärmung und der Klimagott noch zusätzlich wissenschaftlich einwandfrei nachgewiesen erzürnt werden.

    Das Ganze wird dann auf YouTube, FB, Reuters (…) noch dankbar aufbereitet, kommentiert und offiziell vom heiligsten Kaiser der Republik gut geheißen.

    Ein paar Tränen da, sentimentale Zukunftsvisionsclips, tolle Parolen wie “Fürs Klima” oder “Für den Weltfrieden”, Videos, den man den Kindern noch zeigen kann, und zu guter Letzt Tausende Bilder strahlender Teilnehmer.

    Wir dürfen also erwarten, dass morgen, zumindest in einigen Teilen der Republik da verkaufsoffen, zumindest aber Montagmorgen, Tausende, wenn nicht gar Millionen von Zeitschaltuhren und Steckdosenleisten mit Kippschalter samt Eco+ Geräten über die Ladentheke gehen.

    Naja, wenn, falls, denn solche Aktionen wie “Earth Hour” das Bewusstsein der Leute auch durchschlagen und tatsächlich erreichen würden.

    Dann könnte man sogar darüber reden, dass diese ganze “Kohlendioxid und Erderwärmungstheorie” auch anders betrachtet werden kann, dass bsp. auch Millionen von Zeitschaltuhren nicht im Verhältnis zu einigen Kohlekraftwerken stehen.

    Dass freier Strom für alle – und damit auch ein freier Umgang mit Strom für alle – grundlegendes Ideal unserer wissenschaftlichen Interessen sein ­muss.

    Und, dass bei Regulierung der Strompreise einige Tausend Solaranlagen mehr drin wären…

    Bis dahin, nichts als moderner Ablasshandel.

    Produkte aus der Reihe “Hupen für den Weltfrieden” “Ein Aufkleber gegen Rechts” und “Strom aus für den Klimagott” kommen bei mir jedenfalls nicht mehr an.

    Just my 0,02$,

    -1311

  2. petrapez
    Am 31. März 2012 um 18:45 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Liebe/r 1311, mir geht es um etwas ganz anderes als die Aktion “Earth Hour”, die ich bewußt nicht verlinkt habe, denn das ist wie “Muttertag”.

    Ein Blick aus dem Weltall auf unseren einmaligen Planeten soll unsere verloren gegangenen Einsichten und die Ehrfurcht zurück bringen, dass wir mit der Erde und nicht gegen sie leben können. Obwohl wir uns die intelligenteste Gattung nennen sind wir die dumm-gefährlichste geworden.

    Ansonsten sind wir wirklich “The last generation”.

    Und heute Nacht gehen die Lichter aus, ein Symbol, bei dem ohne Umkehr man sagen kann “bald für immer”.

    Die oben genannte Live-Übertragung wird von der ESA unterstützt, ein Unternehmen, dass auch militärische Belange im Schilde führt.

    Es gilt, alle Fähigkeiten der Menschen für friedliche Aktivitäten einzusetzen und die Macht einzelner Gruppen über andere zu brechen. Das schliesst so gut wie alle Bereiche in Politik und Wirtschaft ein.

    Bilder von aussen auf unseren Planeten helfen dabei, andere Dimensionen zu begreifen.

  • Wichtiger Artikel:

  • Unseren (anonymisierten) Piwik-Counter ausknipsen:


  • Aktuelle Meldungen


  • Kategorien

  • Archive



  • Spenden für Radio Utopie


  • Email bekommen bei neuen Artikeln:

  • Meta